Eragon – Das Vermächtnis der Drachenreiter

    Verlag

    Titel: Eragon – Das Vermächtnis der Drachenreiter / Autor: Christopher Paolini / Verlag: cbj /Teil einer Reihe: Ja, band 1 /Erschienen: 7. September 2004 /Format: Hardcover / Seiten: 608 /Preis: 9,99 € /Kindle Edition: 9,99 € /

    Die Dämmerung setzt ein…
    Die Verzweiflung wächst…Finstere Mächte regieren!

     Als Eragon auf der Jagd einen blauen Stein findet, ahnt er nicht, dass dieser Fund sein Leben für immer grundlegend verändern wird. Denn aus dem Stein schlüpft ein kleines Drachenjunges und beschert Eragon ein Vermächtnis, das älter ist als die Welt. Über Nacht wird er in eine schicksalhafte Welt voller Magie und dunkler Mächte geworfen, die regiert wird von einem Herrscher, dessen Grausamkeit keine Grenzen kennt. Mit nichts als einem Schwert bewaffnet, stellt sich Eragon dem Kampf gegen das Böse, an seiner Seite seiner treue Gefährtin, dem blauen Drachen Saphira. Denn Eragon hat das Erbe der legendären Drachenreiter angetreten, um die Völker von der Unterdrückung durch den bösen Herrscher Galbatorix zu befreien und das Schicksal Alagaësias zu wenden, …

    Eragon kniete im zertrampelten Schilfgras und musterte mit geübten Auge die Fährte.


    Wie sie hat Eragon gelesen häää sie hat doch eben erst das Hörbuch rezensiert. Ja ich habe jetzt noch mal das Buch gelesen weil ich einfach es noch mal lesen wollte. Ich bereue es auch nicht muss ich jetzt auch sagen.

    Pinterest

    Aber jetzt zum Schreibstil, als ich das erste Mal das Buch gelesen hatte war er für mich einfach so anstrengend, das ich nach 50 Seiten das Buch wieder abgegeben hatte (hatte es mir damals ausgeliehen). Das lag daran, dass ich damals noch nicht so viel gelesen habe wie bis jetzt. Der Schreibstil ist Gewöhnungsbedürftig, würde ich sagen das daran liegt das sich der Schreibstil, der an der damaligen zeit anpasste, was ich echt gut finde. Da kommt dann auch die damalige Aussprache was das Ganze etwas mühselig machte. Da ich öfters nicht wusste was gemeint ist (habe denn meine Mutter gefragt, ob sie es vielleicht weiß). Aber das gehört in Eragons Welt also musste man sich darauf ein lassen.

    Das Cover ist ganz in Ordnung es ist nicht so meins da ich mir saphira anderes vor stelle aber es sieht schon gut aus. Die neuen ausgaben, die es gibt finde ich da tausendmal besser (werde ich mir auch kaufen) da Die Drachen jetzt viel besser aussehen.

    “Sei vorsichtig. Dieses Wissen kann furchtbar sein. Sein wahres Ich kennen zu lernen, ohne die Verkleidung der Einbildung oder des Mitgefühls anderer, ist ein Moment der Offenbarung, der an niemandem spurlos vorübereht.” 


    S. 226
    Hier jetzt aber zum Inhalt (ist aus der Hörbuch Rezension da ich nicht noch mal alles zusammen fassen wollte da ich auf das Gleiche gekommen wäre) Könnte Spoiler enthalten
    Pinterest

    Ein fünfzehnjähriger Junge namens Eragon, lebt mit seinem Onkel und seinem Cousin friedlich in einem kleinen Dorf das in den Bergen der Fantasy-Welt des Buches, Alagaesia, liegt. Das alles ist so im Mittelalter mit den typischen Problemen Armut der Bauern aber dennoch gibt es Frieden. Irgendwann als Eragon jagen war findet er einen merkwürdigen blauen Stein. Er hat sich sehr gefreut denn er hoffte sich ihn gegen essen eintauschen zu können. Als der Stein sich als ein Drachen Ei entpuppt und das Ei dann auch schlüpft und das Drachenjungen Saphira die Welt erblickt geriet Eragons Leben völlig aus der Bahn. Durch den alten Brom den Geschichtenerzähler des Dorfes, erfährt Eragon das er der letzte Drachen Reiter ist und das Gebiet Alegaesia vor Galbatorix retten soll.

    Pinterest (Buch)

    Durch die Ankunft des Drachen verliert Eragon seine Familie. Schon heften sich die mächtigen und gefährlichen Ra`Zac an die Fersen von Eragon, Saphira und Brom. Es beginnt eine Abenteuerliche Flucht, mit dem einen Ziel, es zu den Varden zu schaffen, die als Rebellen bekannt sind, und seit Jahren versuchen einen Aufstand gegen Galbatorix anzuzetteln. Während der Flucht Beginnt Brom, der Eragon ein magisches Schwert schenkte, die Ausbildung des Jungen zum Drachenreiter. Eragon hingegen weiß nicht genau was er von ihm halten soll und wer Brom genau ist. Ein wildes Abenteuer beginnt, wo der Autor uns in eine Fantasiewelt einführt. Wo es nur von Drachen, Menschen, Zwergen, Geistern und Elfen nur so wimmelt. Es geht um den Kampf zwischen licht und Dunkelheit gut und böse und die Welt zwischen ihnen.

    Zu einem Teil mutig, zu drei Teilen ein Narr.


    Wie beim ersten Mal Hören finde ich die Charaktere super liebevoll gemacht, die Handlung eigentlich sehr simpel aber hat sehr viel Spannung. Ich war sofort in der Geschichte drinnen und hatte auch eigentlich keine starke Probleme. Die Welt, die der Autor sich erschaffen hat ist einfach wunderschön. Für mich einfach ein super Buch was man auf jedenfall lesen sollte wenn man Fantasy liest. Charaktere einfach super Handlung hat Spannung und Schreibstil passt perfekt dort hinein.

    Band 1: Das Vermächtnis der Drachenreiter (Original-Titel: Eragon (2003))

    Band 2: Der Auftrag des Ältesten (Original-Titel: Eldest (2005))

    Band 3: Die Weisheit des Feuers (Original-Titel: Brisingr(2008))

    Band 4: Das Erbe der Macht (Original-Titel: Inheritance (2011))

    Lovelybook

    Wer würde nicht gerne mit 15 Jahren einen Weltbestseller schreiben? Dem 1983 geborenen Kalifornier Christopher Paolini ist dieses Kunststück gelungen: mit „Eragon“, dem ersten Teil seiner Fantasytrilogie. Zunächst im kleinen Verlag der Eltern veröffentlicht, schaffte es das Werk in seiner späteren Buchhandelsausgabe 2003 auf einen Spitzenplatz in der Bestsellerliste der New York Times. Das Besondere: Das Buch verdankt seinen Erfolg praktisch ausschließlich der Mundpropaganda begeisterter Leser. Paolini hat nie eine Schule besucht, sondern wurde von seinen Eltern unterrichtet. Schlecht kann dieser Unterricht nicht gewesen sein, denn laut Paolini ist Schreiben nur dem möglich, der klar denkt.

    Dank an das bloggerportal und dem Verlag

    Cover und infos von amazon und Bloggerportal

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

      *

      Ich stimme zu