Rezension

{Rezension} Ein Kleid aus Seide und Sternen

    Informationen

    Titel: Ein Kleid aus Seide und Sternen|Originaltitel: Spin the Dawn |Autor: Elizabeth Lim|Übersetzer: Barbara Imgrund|Reihe: Ja, Band 1|Genre: Fantasy |Verlag: Carlsen|Seitenanzahl: 448 Seiten |ET: 02.07.2020|Preis Buch: 16 €|ISBN: 9783551584151

    Quelle: Thalia

    Klappentext

    Eine neue, atmosphärische Fantasy-Welt und eine umwerfende Liebesgeschichte. Mulan trifft auf Project Runway!  

    Maia Tamarin träumt davon, die beste Schneiderin des Reiches zu werden. Sie lernt diese Kunst von ihrem Vater und ist sehr begabt, aber als Mädchen ist ihr die Ausübung dieses Berufes untersagt. Als der Kaiser einen Wettbewerb um den Posten des Hofschneiders ausruft, fasst sie einen gewagten Plan: Verkleidet als Junge reist sie unter dem Namen ihres Bruders an den Hof, um für ihren Traum zu kämpfen. Unter den zwölf Schneidern, die sich bewerben, herrscht hohe Konkurrenz, das Leben am Hof ist von Intrigen bestimmt – und keiner darf Maias Geheimnis erfahren, denn dann erwartet sie der Tod. Doch schon bald zieht sie die Aufmerksamkeit des geheimnisvollen Magiers Edan auf sich: Er scheint ihre Verkleidung zu durchschauen. Und Maia braucht seine Hilfe, um die schier unmögliche letzte Aufgabe des Wettbewerbs zu erfüllen: Sie muss drei magische Kleider für die kaiserliche Prinzessin nähen, die aus Elementen der Sonne, der Sterne und des Mondes gewirkt sind. Zusammen mit Edan begibt sich Maia auf eine gefährliche Reise, die sie fast alles kostet, was ihr lieb und teuer ist …

    Meine Meinung

    Im August habe ich dieses Tolle Buch gelesen und es dann aber nicht Geschafft zu rezensieren. irgendwie habe ich allgemein gerade echt Probleme geplant Rezensionen zu Posten. Aber jetzt wieder zum Buch. Bei vielen englischen Bookstagramern habe ich das Buch gesehen und mir auch deren Rezensionen durch gelesen. Es hat mich einfach nur angesprochen und ich war echt kurz dabei es mir auf Englisch zu kaufen. Aber dann kam es auf Deutsch raus und ja ich muss ja nicht sagen, dass ich es mir gleich gekauft habe. xD. Der Klappentext hatte mich im englischen schon neugierig gemacht sowie auch das Englische Cover. Als ich dann das deutsche Cover gesehen habe war ich einfach nur schock verliebt. Beide Covers finde ich wunderschön und sie passen auch beide zur Geschichte (ich glaube ich muss mir noch die englischen Bücher kaufen.) Der Schreibstil ist wirklich sehr gut. Ich bin einfach nur durch die Seiten geflogen und es war auch richtig angenehm zu lesen.

    Die Handlung an sich konnte mich von der ersten Seite an packen. Es geht um Magie und alte legenden sowie auch ums nähen und eine Magische Schere. Es gab viele Wendungen und Überraschungen welche die Geschichte nur umso spannender gemacht haben dass ich das Buch einfach nicht aus der Hand legen konnte und es an einem Stück durch gelesen habe. Natürlich gibt es auch eine Liebesgeschichte die mich einfach mit sich reißen konnte. Zu Anfang gibt es zwischen den beiden Misstrauen darauf folgt eine tolle Freundschaft und dann später folgen auch starke Gefühle zwischen den beiden. Die Liebesgeschichte entwickelt sich so also sehr langsam und auch ruhig. Was mich an der Geschichte auch sehr gefallen hat ist das sich das ganze Buch um das „Hobby“ Nähen geht. Ich selbst habe so gut wie gar nichts mit nähen zu tun. Möchte mich damit aber näher auseinandersetzten und selbst auch anfangen zu nähen. Ich finde das man hier auch etwas zu diesem Handwerk lernt. Maia liegt das nähen um Blut und es ist ihre Leidenschaft das merkt man ihr jede Seite lang an. Wenn sie könnte wurde sie 24 Stunden an jedem Tag nähen. Kommen wir nun zum Setting. Ich kann nicht sagen wie sehr ich dieses Setting geliebt habe und es immer noch tue. Bücher die einen Asiatisches Setting haben sind einfach nur interessant ich finde allgemein die alte chinesische Kultur interessant. Die Autorin zeigt einen diese Kultur, dieses Setting wurde mit einer Detailliebe beschreiben, die kleinen Details und Beschreibungen habe ich so sehr genossen. Kommen wir aber jetzt zum Ende des ersten Bandes. Wenn ich sagen kann es war wirklich gut nur es endet mit einen gemeinen Cliffhanger und ich möchte wissen wie es weiter geht.

    Kommen wir nun zu den Protagonisten diese sind der Autorin wirklich sehr gut gelungen. Beide konnte ich mir wirklich gut vorstellen von beiden konnte ich auch die Gedanken sowie Handlungen gut nachvollziehen. Maia lernen wir als ersten kennen und ich muss sagen ich habe sie schon auf der ersten Seite an in mein Herz geschlossen. Ich mag ihre Art einfach super gerne. Ich finde sie auch sehr realistisch dargestellt. Sie weiß, dass sie mit unter einer der besten ihres Fachs ist zweifelt sie dennoch an sich selbst. Sie ist taff sowie ist sie auch liebenswürdig. Sie tritt allen gegenüber immer fair auf, verflucht sie aber auf der anderen Seite mal. Was man bei einigen Charakteren wirklich nachvollziehen kann. Kommen wir nun zu Edan. Er ist einfach nur Perfekt. Ich mochte ihn einfach von der ersten Seite an. Man kann sagen das er eher verschlossen ist und auch eher geheime ziele hat die man erst später dann erfährt. Allgemein mag ich seine komplette Art er ist fürsorglich aber auch verschlossen. Neben den beiden gibt auch die ein oder anderen neben Charaktere die ich wirklich sehr gut leiden konnte und andere die ich einfach nicht ausstehen konnte. Es gab also einen guten Mix aus verschieden Charakteren arten.

    Fazit

    „Kleid aus Seide und Sternen“ von Elizabeth Lim ist ein genialer Auftakt dieser Reihe welcher auch ein Jahres Highlight für mich ist. Ich war von der ersten Seite an mitten drinnen ich konnte mich in dem Protagonisten wiederfinden. ich hatte allgemein mit dieser geschickte schöne Lesestunden.

      Eine Antwort schreiben

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

      *

      Ich stimme zu