Rezension

{kurz Rezension} Die kleine Brauerei der Liebe

    Anzeige / Rezensionsexemplar

    Informationen

    Titel: Die kleine Brauerei der Liebe|Originaltitel: Trouble Brewing |Autor: Suzanne Baltsar |Reihe: Nein|Genre: Liebeskomödie|Verlag: Mira Taschenbuch Verlag|Seitenanzahl: 320 Seiten |ET: 17.12.2019|Preis Buch: 10,99 €|ISBN: 9783745700572

    Quelle: Thalia

    Klappentext

    Piper Williams hat kein Problem damit, als Bierbrauerin in einer Männerdomäne tätig zu sein. Das perfekte Craft Beer hat sie in ihrer Garage gebraut. Jetzt will sie ihre Kreation in die Bars von Minnesota bringen. Bei einer Bierprobe für seinen trendigen Szene-Pub lernt sie den Gastronomen Blake Reed kennen – und fühlt sich sofort zu ihm hingezogen. Leider steht hier zu viel auf dem Spiel, um sich auf einen Flirt einzulassen. Denn egal, wie charmant und humorvoll er ihr vorkommt, Blake ist ihr einziger Kunde – und bevor es nicht nur in den Bieren, sondern auch zwischen ihnen prickeln kann, muss Piper dringend andere Abnehmer finden. Als wären die Probleme nicht schon groß genug, drohen ein fieses Gerücht und eine schlechte Bewertung für ihr Bier, alles zu zerstören. Und es kommt noch schlimmer: Was hatte Blake damit zu tun?

    Meine Meinung

    Auf dieses Buch bin ich beim Stöbern bei HarperCollins gestoßen es hat sie nach einer guten Geschichte für zwischendurch angehört. Das Cover passt wirklich gut und passt auch zur Geschichte. Der Schreibstil ist super leicht und flüssig und auch echt angenehm bildhaft. Man hatte manchmal echt das Gefühl man ist Vorort. Das geschehen wird aus beiden sichten der Protagonisten erzählt.

    Die beiden Protagonisten können gegensätzlicher nicht sein aber wie man sagt Gegensätze ziehen sich an. Blake war mir auf Anhieb sympathisch aber Piper so gar nicht. Sie ist so stur sowie Zickig wie ein kleines bockiges Mädchen und das in der Position wo sie sich befindet einfach nur unverständlich. Ich hatte wegen Piper eigentlich keine Lust das Buch weiter zu lesen da sie mir echt auf die Nerven gegangen ist zum Glück gab es ja noch Blake’s Sichtweise. Jetzt aber was zur Handlung ich fand den verlauf sehr in Ordnung der verlauf von der Liebesgeschichte fand ich auch ganz gut wie gesagt es ist ein Buch für zwischen durch.

    Fazit

    Wie ich erwartet habe ist diese Buch ein gutes Buch für zwischen durch.

      Eine Antwort schreiben

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

      *

      Ich stimme zu