Rezension

{Rezension} Absolut (k)ein Fangirl

    Anzeige / Rezensionsexemplar

    Informationen

    Titel: Absolut (k)ein Fangirl|Originaltitel: /|Autor: Emma Grey |Reihe: / |Genre: Jugenbuch|Verlag: Planet!|Seitenanzahl: 320 Seiten |ET: 20.05. 2020 |Preis Buch: 15 €|ISBN: 9783522654319

    Quelle: Amazon/Thalia

    Klappentext

    Verliebt in einen Star? No way! Eine witzige Liebesgeschichte für Mädchen ab 12 Jahren.
    Kat liebt Musik über alles und träumt davon eine erfolgreiche Sängerin zu werden. Aber mit Boybands hat sie nichts am Hut, auch wenn sie noch so angesagt sind und der Traumprinz-Sänger Angus von allen angehimmelt wird. Würde es einen Anti-Fan-Club geben – sie wäre die Präsidentin. Doch dann begegnen sich die beiden, Kat und Angus. Gar nicht so eingebildet, der Typ, findet Kat. Und damit fängt die ganze Sache an, kompliziert zu werden.  Wie wird sie sich entscheiden? Für die Liebe oder für die Karriere? Die schönste Geschichte über die schwierigste Sache der Welt …

    Meine Meinungen

    Bislang habe ich von Emma Grey nichts gelesen sowie auch von ihr gehört aber das hat sich mit „absolut (k)ein Fangirl geändert. Ich war echt neugierig wie dieses Buch werden wird da der Titel schon sehr intersannt geklungen hat mit dem „K“ in den klammern. Das Cover ist auch wunderschön es passt auch wie ich finde zur Geschichte. Obwohl ich rosa nicht sonderlich leiden kann als Farbe finde ich das, wenn man sich das ganze Cover ansieht wirklich schön aussieht. Emma Grey´s schreibstil ist angenehm locker und flüssig zu lesen. Man kommt wirklich sehr gut durch die Seiten.

    Die Handlung konnte mich wirklich von der ersten Seite an für sich einnehmen. Man bekommt eine wirklich Zuckersüße Liebesgeschichte geboten welche sich ganz anderen entwickelt hat als das man es vom Klappentext her anders erwartet hatte. Das hat der Geschichte wirklich geholfen denn dadurch wurde sie wirklich spannend. Es gab wirklich viele Wendungen und Überraschungen die mir das lesen, wirklich versüßt haben denn man weiß nicht wie es weiter geht. Da es eine Rockstar Geschichte ist dreht es sich hier sehr stark um Musik aber auch um das Thema der ersten Liebe. Die Kombination von beiden Themen hat mir wirklich sehr gefallen sowie auch hat die Autorin es wirklich geschafft die beiden Themen miteinander zu verknüpfen. Das Ende passt einfach perfekt zur Geschichte. Es schließt das geschehen einfach schön rund ab.

    Kommen wir nun zu den beiden sehr gelungen Protagonisten. Beide konnte ich mir sehr gut vorstellen und auch ihre Handlungen nachvollziehen. Kat lernen wir als ersten kennen als Leser. Sie war mir von der ersten Seite an wirklich sehr sympathisch. Sie etwas tollpatschig was ich auch des öfters bin deswegen konnte ich mich sehr gut mit ihr indizieren. Aber das macht sie auch sehr liebenswert. Neben Kat lernen wir Angus kennen nicht so dem entspricht, wenn man sich einen Star vorstellt. Als Leser blick man nach und nach immer mehr hinter seiner Maske die er sich aufgesetzt hat, man lernt dadurch auch seine Schattenseiten kennen. Neben den beiden gab es auch eine Reihe von neben Charakteren die mir wirklich sehr gefallen haben allgemein hab es einen sehr schönen Mix aus ihnen.

    Fazit

    „Absolut (k)ein Fangirl“ von Emma Grey ist gelungener Jugendroman der mich mit seiner zuckersüßen Liebesgeschichte von der ersten Seite an für sich einnehmen konnte. Der flüssig sowie auch leicht zu lesende Stil der Autorin und die gut beschriebenen Charaktere haben mir viele schöne Lesestunden beschert. Eine absolute Leseempfehlung.

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

      *

      Ich stimme zu