Rezension

{Rezension} Flirting with Fire

    Anzeige / Rezensionsexemplar

    Informationen

    Titel: Flirting with Fire|Autor: Piper Rayne |Reihe: Ja, Band 1|Genre: New Adult |Verlag: Foreve|Seitenanzahl: 288 Seiten| Erscheinungsdatum: 29. November 2019 | Preis Buch: 12,99€ | ISBN: 978-3958184176

    Quelle: Amazon / Thalia

    Klappentext

    Eigentlich wollte ich gar nicht an dem Ehemaligentreffen meiner Highschool teilnehmen, doch meine Freundinnen haben mich überredet. Sie waren es auch, die bei der Bachelor-Versteigerung in meinem Namen auf ein Date mit meinem ehemaligen Highschoolschwarm geboten haben. Ja, richtig gehört, selbst als ich „Fatty Maddie“ genannt wurde, stand ich auf den Quarterback unseres Footballteams. Nicht, dass er mich jemals beachtet hätte. Inzwischen verdient Mauro Bianco sein Geld im Kampf gegen das Feuer, aber wenn ich an ihn denke, steht mein Herz noch immer in Flammen. Ein Date, das ist alles, was ich versprochen habe. Nur ein paar Stunden, dann kann ich ihn wieder in der alten Schuhschachtel verstauen, die ganz hinten in meinem Schrank steht. 

    Doch wie immer hat das Universum andere Pläne. Niemals hätte ich gedacht, dass Mauro innerhalb weniger Tage von meinem Highschoolschwarm zu meinem Geschäftspartner werden würde. Und auch nicht, dass die Vergangenheit uns so schnell einholt …

    Quelle: Amazon / Thalia

    Meine Meinung

    Wie immer beginne ich mit dem Cover und ja was soll ich anderes sagen, als es geht dort echt heiß her ein attraktiver man welcher die funken nur so zu sprühen lässt. Der Schreibstil ist eigentlich sehr angenehm und flüssig und die Geschichte wird abwechselt von ihm und ihr erzählt.

    Die Handlung knapp: Seit der Highschool ist Maddie total in Mauro Bianco verliebt. Er selbst wusste aber nicht, dass sie überhaupt existiert erst als er von ihr einmal betrunken nach Hause gefahren wurde und er sie dann küsste. Am nächsten Tag wurde sie aber wider Luft für ihn. Nach einigen Jahren ersteigert eine Freundin ein Date mit Mauro welchen total schiefgeht und Maddie Mauro nie mehr in ihrem wieder Sheng möchte. Leider meint das Schicksal es nicht gut mit ihr und sie treffen wieder aufeinander nur diesmal müssen sie zusammen arbeiten egal ob sie es will oder nicht…

     Im Grunde fand ich die Geschichte nicht schlecht nur mich haben die vielen Klischees alles Kaputt gemacht. Maddie verliebt sich in eine super heißen jungen den sie die ganze Zeit hinterher rennt und wenn er nur ansieht kann sie nicht aufhören mit dem sabbern. Er kann sich nicht an den Abend mit dem Kuss erinnern und total ab genervt das ihm alle freuen hinterher rennen und die wollen ihm alles recht machen. Und er denkt Maddie das sie so eine Frau ist ohne Meinung dies entert sich als sie ihm dann die Meinung geigt. Versteht du was ich meine rein theoretisch ist es etwas was wir schon so oft gelesen haben nichts Neues. Versteh mich nicht falsch potenzial hatte es aber ich bin einfach überlesen mit Geschichten wo die weibliche Prota sich in einen verdammt heißen man verknallt so dass sie nicht mehr weiß wie man spricht und die dann immer meinen, dass er zu gut für sie ist da sie total hässlich ist obwohl sie auch total attraktiv ist. ES NERVT EINFACH!!!!

    Okay ich bin etwas durchgedreht aber die vielen Klischees haben mich einfach nur genervt. Jetzt aber zu den neben Charakteren sie sind ziemlich durchgemischt. Die Familie von Mauros war mit zum Beispiel super sympathisch. Aber natürlich gab es jemanden den ich echt überhaupt nicht, und zwar war es die Witwe seines besten Freundes ich, wenn ich das sagen darf ein richtiges Miststück ist. Was mich auch ein wenig genervt hat das Mauro nicht gesehen hat das diese nicht anders ist was er allen Frauen vorwirft. Ich dachte mir echt ist er blind oder einfach nur dumm. Das Buch hat keinen richtigen Cliffhanger, sondern eher ein offenes ende. Was mich auch etwas gestört hatte das zum Schluss so viel rein geschmissen wurde ohne sie richtig fertig zubringen. Leider war es auch so, dass die Geschichte sehr vorhersehbar war ohne das es richtige überraschende Wendungen gab die mir die Geschichte spannend gemacht hat.

    Fazit

    Ich muss sagen es ist mir schwergefallen in diesem Buch zu lesen und hatte mehr Erwartung von diesem Buch. Keine Frage gabt es gute Momente aber die nicht so schönen Momente überwiegen die Geschichte war zu vorhersehbar und ich hoffe die andren zwei bände sind nicht so überladen wie dieser hier ob ich weiter lesen werde in dieser Gesichte weiß ich noch nicht.

      Eine Antwort schreiben

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

      *

      Ich stimme zu