Rezension

{Rezension} Idol – gib mir dein Herz

    Informationen

    Titel: Idol – gib mir dein Herz |Originaltitel: Managed | Autor: Kristen Callihan| Teil einer Reihe: Ja, Band 2 | Genre: Fantasy | Verlag: LYX | Seitenanzahl: 448 Seiten | ET: 30.11.2018 | Preis Buch: 12,90 € | ISBN: 978-3736307834

    Quelle: Amazon/ Thalia

    Klappentext

    Gabriel Scott – heiß wie die Sünde, kalt wie Eis …

    Sophie Darling kann ihr Glück kaum fassen, als sie für ihren Flug nach London ein Upgrade in die erste Klasse erhält – bis sie ihren Sitznachbarn kennenlernt. Gabriel Scott ist zwar der attraktivste Mann, den sie seit Langem gesehen hat, leider aber auch der unverschämteste. Und das ist noch nicht alles: Während des Flugs findet sie heraus, dass er niemand anders ist als der Manager der Rockband Kill John. Und somit womöglich bald ihr neuer Chef …

    Quelle: Amazon

    Meine Meinung

    Das Cover ist von der Reihe mein liebstes da ich einfach die Farben und die harmonieren wunderschön miteinander und der man ist auch sehr aktiv. Was mir auch so sehr am Cover gefällt es passt perfekt wie die Faust aufs Auge zum Inhalt. Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig. Das Buch wird aus der Sichtweise der Protagonistin Sophie und des Protagonisten Gabriel. Ich finde das die Autorin es geschafft hat dem Wechsel in genau den richtigen Momenten einzusetzen.

    Die Charaktere sind alle samt absolut liebevoll und detailreich gestaltet und ausgearbeitet worden. Ich habe mich echt gefreut Gabriel Scott, auch genannt „Scottie“, kennen zu lernen. Er war mir von Anhieb sympathisch mit seiner fürsorglichen Art und er hat sich auch sein weg in mein Herz erschlichen das liegt auch daran das er ein sehr attraktiver man ist. Sophie war mir auch sofort sympathisch mit ihrer offen und freundlichen Art. Sie ist auch auf ihre weise lustig und redet wie ein Wasserfall was sie meiner Meinung nach nur noch sympathischer macht. Wir lernen dann auch (wenn man wir ich nicht den ersten Band gelesen hat xD habe das zu spät durchgeblickt) noch die anderen Bandmitglieder von Kill John kennen. Um einmal Namen zu nennen, das sind einmal Whip, Killian, Rye und Jax jeden von ihnen möchte ich sehr ich werde mir auch bald den ersten Band schnappen, wo es um den lieben Killian geht. Wir lernen auch die Mädels Brenna, Libby und Jules kennen ich auch sehr mochte.

    Die Geschichte hat eine schöne Mischung aus Gefühlvoll sein und humorvoll sein genau das was ich gebraucht hatte. Wenn ich an das Kennenlernen von den beiden im Flugzeug denken muss ich lachen es war einfach so lustig. Man kann sagen das man sich schon auf den ersten Seiten köstlich amüsiert. Nach dem Richtig gelungen und lustigen einstieg in die Geschichte folgten aber direkt ernste Enthüllungen und Fakten. ich habe da erstmal das Buch zur Seite gelegt und war echt sprachlos und dachte mir die ganze Zeit OMG! WAS!!? Damit habe ich echt überhaupt nicht gerechnet. Die Vergangenheit von Sophie hat mich echt schockiert und sie hat es echt in sich. Ich hatte erst angst das dadurch der ganze Humor verschwindet aber das war nicht der Fall. Ich hatte die ganze Zeit ein Dauergrinsen im Gesicht wegen den Showdowns zwischen Gabriel und Sophie. Man kann das knistern zwischen Gabriel und Sophie spüren, die Gefühle kamen bei mir auf jeden Fall an. Was mir sehr gefallen hat war das ich die Entscheidungen und das Verhalten der beiden immer nachvollziehen könnte. Es waren auch einige Überraschungen und Schocks sind vorhanden, was das Ganze nicht langweilig wurde. Ich muss sagen ich finde dieses ende so schön und es war auch echt emotional.

    Fazit

    “Idol – Gib mir dein Herz” ist eine wunderschön emotionale Liebesgeschichte die auch absolut Humorvoll ist. Ich hatte schöne Lesestunden mit Gabriel und Sophie. Beide sind mir echt ans Herz gewachsen und ich freue mich sie in den anderen bände hoffentlich wieder zu sehen.

      Eine Antwort schreiben

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

      *

      Ich stimme zu