Rezension

{Rezension} Silberschwingen – Rebellin der Nacht

    Informationen

    Titel: Silberschwingen – Rebellin der Nacht | Autor: Emily Bold | Teil einer Reihe: Ja, band 2 | Genre: Urban Fantasy |  Verlag: Planet! |  Seitenanzahl: 400 Seiten | Erscheinungsdatum: 17. Juli 2018 | Preis Buch: 16 € | ISBN: 978-3522505789

    Quelle Amazon

    Klappentext

    Federleicht und atemberaubend spannend: das fulminante Finale der Romantasy-Dilogie!

    Thorn ist nicht länger ein normales Mädchen, sie ist ein mächtiges Halbwesen – zugleich Mensch und Silberschwinge. Ihre flammendroten Schwingen zeugen vom Verrat, den ihr Vater in den Augen des Clans einst begangen hatte. Deshalb wird Thorn nicht nur von deren Oberhaupt gejagt, sondern auch von dessen Sohn Lucien, dem sie ihr Herz geschenkt hat. Seines hat sie zugleich zerbrochen. Thorn flüchtet ins sagenumwobene Glastonbury, um ihre Kräfte zu bündeln. Und als ihre Familie bedroht wird, muss sie das Erbe des Lichts in ihr zum Leuchten bringen, um eine jahrtausendealte Rebellion ein für allemal zu gewinnen!

    Quelle Amazon

    Meine Meinung

    Wie beim ersten Band habe ich diesen Band von einer Freundin ausgeliehen bekommen. Das Cover ist wieder mal ein einfacher Traum es passt perfekt zum ersten Band hier finde ich die Farbe nur schöner. Der Klappentext klingt einfach wieder sehr interessant und spannend. Der Schreibstil von Emily Bold ist einfach nur klasse man hat einfach das Gefühl man fliegt durch die Seiten. Das Geschehen wird abwechselnd aus den sichten von Thron, Lucien und Nyx erzählt dadurch ist das geschehen noch vielseitiger und komplexer.

    Die Handlung knüpft nahtlos an die vom Vorriegen Band an. Es ist von der ersten Seite an Spannung da und diese bleibt konstant bis zum Ende da. Immer wieder gibt es Wendungen und Überraschungen mit denen ich so gar nicht gerechnet habe. Man kann einfach nicht das Buch zu Seite legen da man immer wissen möchte wie es weitergeht was als nächstes passiert. Neben der Klassen Spannung gibt es natürlich wieder Romantik und Liebe mit dabei sowie auch im ersten Band.  In diesem Band erfährt man noch etwas mehr aus der Welt der Silberschwingen und das sie auch was mit der Geschichte von England zu tun haben. Desto näher man dem ende kommt desto dramatischer wird das Buch. Das Ende liefert einen ein wahnsinnig guten Showdown, der einen so richtig packt. Dieses Ende finde ich als auch ein gelungenes Finale der Dilogie rundet perfekt ab.

    Die meisten Charaktere kennt man aus dem ersten Band. Es schon das sie allesamt wieder richtig gut beschreiben worden und es sie machen alle eine enorme Entwicklung durch die einfach nur klasse ist, zu beobachten. Ich bin so froh das Thron nicht mehr so naiv ist wie im ersten Band. Sie hat hier Zeil vor Augen und weiß auch genau wie sie dieses erreicht auch wenn sie sich dafür in Gefahr begibt. Lucien ist mir wirklich ans Herz gewachsen. Er kämpft für die Jenigen die er liebt und steht dafür ein was er sagt. Er hat sich durch Thron verändert früher was er eher der Geheimnisvolle der seine Gefühle nicht zeigt aber durch Thron wurde er weicher und zeigt seine Gefühle nun doch ab und an mal. Ich muss hier auch mal anmerken, dass die beiden ein richtig schönes Paar sind. Nicht nur die Protagonisten sind der Autorin gut gelungen, sondern auch sind die Nebenfiguren ausgearbeitet und haben auch mehr Raum bekommen.

    Fazit

    „Silberschwingen – Rebellin der Nacht“ von Emily Bold ist ein klasse Finaler Band dieser Dilogie welche mich von der ersten bis zur letzten Seite von sich überzeugen konnte. Tolle Charaktere die sich in laufe der Handlung weiter entwickeln ein klasse Schreibstil und eine spannende Handlung die einen wörtlich in die Geschichte zieht.

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

      *

      Ich stimme zu