Rezensionen

{Rezension} Wie Farben im Regen

    Werbung / Rezensionsexemplar

    Informationen

    Titel: Wie Farben im Regen| Originaltitel: / | Autor*in: Alicia Zett | Übersetzer*in: / |Teil einer Reihe: Ja, Band 3 | Genre: Jugendbuch | Verlag: One Verlag | Seitenanzahl: 496 Seiten | Erscheinungsdatum: 28.02.2024 | Preis Buch: 15 € | EAN: 9783846601846

    Quelle Thalia & Lovelybooks

    Klappentext

    Das ergreifende Finale der YA-Trilogie am Nordsee-Internat von Spiegel-Bestsellerautorin Alicia Zett – mit Charakterkarte exklusiv in der 1. Auflage

    Caro und Sam sind das Traumpaar am Internat Schloss Mare. Gemeinsam haben sie die Queer & Friends AG gegründet und spielen im Fußballteam. Am liebsten würde Caro für immer am Internat bleiben – doch nun steht das
    letzte Schuljahr
    an. Sie hat Angst, ihre Freund*innen zu verlieren, und auch Sam scheint ihr immer mehr zu entgleiten. Doch das hat einen Grund:
    Sam ist nicht die beliebte Stürmerin, für die ihn alle halten – sondern Samuel, der beliebte Stürmer.
    Als er es schafft, sich Caro anzuvertrauen, wirft das viele Fragen auf: Darf er nach wie vor im Fußballteam spielen? Wie outet man sich am besten vor Freund*innen und Verwandten? Und was bedeutet das für die beiden als Paar?

    Quelle Amazon

    Erster Satz

    Manchmal würde ich gerne die Zeit anhalten.

    Meine Meinung

    Band eins und zwei hatte ich bereit verschlungen und habe mich daher sehr auf den letzten Band dieser Reihe. Auch hat mich in diesen Band das gewählte Thema interessiert. Das Cover ist mein liebstes aus der Reihe. Ich mag hier einfach sehr die Farben und auch die Darstellung der beiden Protagonisten. Der Schreibstil war wieder mega angenehm. Ich kam wieder super durch die Seiten.

    Wie bereits bei den vorherigen Bänden mit ich wieder so gerne ans Schloss Mare zurückgekehrt, leider auch das letzte Mal. Umso doller habe ich die Backsessions, heimlichen nächtlichen Ausflüge und die Trainingseinheiten genossen. Dies liegt auch sehr daran, dass man alte bekannte aus den vergangenen Bänden wiedersieht. Caro und Sam sind schon seit Band 1 ein wichtiger Bestandteil der Freundesgruppe, daher war ich wirklich sehr gespannt auf deren Geschichte. Als gute Seele der Freundesgruppe konnte ich nicht anderes als Caro in mein Herz zuschließen.

    Aber worum geht es denn genau?

    Caro und Sam sind schon ein Paar seit Beginn der “Liebe ist” Reihe. Sie leben zusammen, spielen zusammen im Fußballteam des Schlossinternats Mare. Beide leiten auch zusammen die “Queer and Friends AG”. Caro vertraut keinen so sehr wie sie Sam vertraut, doch dieser verhält sich nach Rückkehr ans Internat anders, denn seit den Ferien weiß er, dass er eigentlich Samuel ist.

    Im Zentrum des Buches steht das Thema Transsexualität, begonnen beim Samuels Outing, auch die weiteren Schritte beispielsweise wie die Suche nach einem Therapieplatz. Auch wie das Umfeld darauf reagiert sowie die beginnende Transition durch Testosteron. Dieses Thema wurde wirklich sehr gut dargestellt für mich als Person, die sich mit dem Thema nicht so intensiv auseinandergesetzt hat, sowie glaube ich auch, dass es Personen helfen kann, mit ihrer eigenen Situation zurechtzukommen. Es stehen aber auch Caros Ängste und Zweifel, als Samuels Partnerin, im Mittelpunkt. Sie hat die Befürchtung, nicht mit der Veränderung klar zukommen. Sie fragt sich auch, ob sie sich noch lesbisch labeln kann, ohne Samuel irgendwie zu verletzten. Diese Aspekte sind gut dargestellt worden und ich konnte sie auch sehr gut nachvollziehen.

    Kommen wir nun zu den Protagonisten. Beide konnte ich mir wieder sehr gut vorstellen und auch die Gedankenwelten nachvollziehen. Caro ist mir in diesen Band noch mehr ans Herz gewachsen. Das liegt wohl auch daran das dieser band, ihrer ist. Ich habe wirklich mit ihr Gefühl bei all den Fragen zweifeln und auch Ängsten. Sie hat es nicht leicht, druck von den Eltern und auch noch die Frage, was mache ich denn jetzt nach dem Abi? (Eine Frage, die ich mich auch damals sehr oft gestellt habe). Dies ist einfach nicht leicht. Samuel liebe ich natürlich auch sehr. Er ist einfach so ein toller Mensch, der auch mit vielem zu kämpfen hat. Die Autorin hat wirklich ein Händchen dafür authentische Figuren zu schaffen, die mich einfach nicht loslassen.

    Fazit

    Wieder eine tolle Reihe die zu Ende geht. Bin schon etwas traurig, diese tollen Charaktere gehen zu lassen. Band 3 konnte mich wie die vergangenen Bände von Seite eins für sich einnehmen. Ich konnte es nicht aus der Hand legen. Klassen das es nun eine ganze Reihe mit wichtigen Themen gibt, die betroffenen helfen kann. Eine große Leseempfehlung für die gesamte Reihe.


    *Bei dieses Buch / Hörbuch handelt es sich um ein Rezensionsexemplar. Ich habe das Buch/ Hörbuch von dem Verlag oder dem/der Autor|in zur Verfügung gestellt bekommen. Dies beeinflusst meine Meinung auf keinen Fall.

      Eine Antwort schreiben

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

      * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

      *

      Ich stimme zu

      WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner