Rezension

{Rezension} Cassardim – Jenseits der schwarzen Treppe

    Band 2 der Reihe !HIER! geht es zu Band 1

    Anzeige / Rezensionsexemplar

    Informationen

    Titel: Cassardim – Jenseits der schwarzen Treppe|Originaltitel: | Autor: Julia Dippel| Übersetzer: |Teil einer Reihe: Ja, Band 2| Genre: Fantasy|Verlag: Planet!|Seitenanzahl: 432 Seiten| Erscheinungsdatum: 21. November 2020| Preis Buch: 17 €| ISBN: 978-3522506984

    Quelle Amazon

    Klappentext

    Romantisch, gefährlich, mitreißend – Die Liebe zwischen Amaia und Noár muss sich beweisen!

    Als Goldene Erbin und Verlobte des Schattenprinzen ist Amaia den Mächtigen in Cassardim ein Dorn im Auge. Auf ihrer Reise durch die Fürstentümer muss sie deshalb nicht nur die höfischen Intrigen überleben, sondern auch diverse Mordanschläge. Besonders in der Schattenfeste, wo Liebe als Schwäche gesehen wird, schwebt Amaia in großer Gefahr. Um sie zu schützen, ist Noár gezwungen, erneut zu dem skrupellosen Prinzen zu werden, den alle so fürchten. Doch wieder einmal ist nichts, wie es scheint, sodass nicht nur Amaias Herz auf eine harte Probe gestellt wird.  

    Quelle: Amazon

    Erster Satz

    Der leichte Stoff meines Kleides folgte raschelnd meinen Bewegungen.

    s.5

    Meine Meinung

    Von Julia Dippel bereit schon etwas gelesen wie den ersten Teil dieser Reihe. Ich habe bis auf den Letzten teil die Izara Reihe gelesen und liebe sie echt (muss auch noch von teil 2 und 3 Rezension machen). Das Cover ist einfach WOW. Es ist deutlich schöner als band 1. Was mir hier echt gefällt (das war auch beim ersten Teil so), dass das Cover passt echt zum Inhalt. Die Treppe spiel hier eine Rolle sowie beim band 1 die Brücke und sowas liebe ich einfach echt klasse. Der Schreibstil war wieder sehr klasse Locker leicht zu lesen mit einem angenehmen Spritzer Humor.

    Der Einstieg in diesem Band ist mir sehr leicht gefallen denn es gibt vor Beginn eine Zusammenfassung was alles geschehen ist sowie schließt die Handlung gut an das Ende von band eins an. Diese Zusammenfassung hat mir echt weiter geholfen, weil ich zu der Zeit den ersten Band verliehen hatte und nicht darauf warten wollte. Ich habe mich wahnsinnig gefreut wieder in diese tolle Welt eintauchen zu tauchen. Die Handlung an sich hat mir sehr gefallen. Sie ist wunderschön magisch hat eine Vielfältigkeit sowie ist sie Spannungsgeladen. Es gibt Wendungen und Überraschungen mit ich so null gerechnet habe und das macht die Handlung einfach noch spannender. Denn sie lenkt die Handlung in eine Komplet andere Richtung sodass man eigentlich nie genau was wo die Reise hingeht. Was mir hier sehr gefallen hat war das ich hier wirklich mehr Emotionen gespürt habe denn als im ersten Band. Es gibt hier eine tolle romantische Seite die mich wirklich ins Herz getroffen hat. Es gab einginge Momente wo ich echt Rotz und Wasser geweint habe mein Herz auch in tausend teile zersprungen ist und dann gibt es Momente wo ich weinen musste, weil ich so stark gelacht habe. Das waren eigentlich immer die Momente mit Fummel.

    Fummel ich lieben dieses kleine Fell knäul. Er ist einfach nur so süß möchte auch ein Fummel haben (Ist das möglich?). Was mir hier auch wieder sehr gefallen hat war das Setting. Es ist einfach super beschrieben wurden ich konnte es mir echt gut vorstellen. Die Welt an sich ist sehr komplex und magisch zu gleich. Die verschieden orte haben anscheinen einen eigenen Willen. Das ist mega interessant und faszinierend zugleich. Aus verschiedene gründen müssen die beiden zur Schattenfeste dem Hof von Noár. Die Schattenfeste soll der grausamste Hof sein und so ist es meiner Meinung auch so. Weiter kann ich darauf nicht eingehen, weil ich dich nicht Spoilern möchte. Die Zeit in der Schattenfeste war auch sehr interessant. Die Dynamik an sich in der Schattenfeste hat mir sehr gefallen. Es beginnt schon bei der schwarzen Treppe dieser Ort und das was dort passiert ist echt spannend.

    Die Treppe ist sozusagen der Türsteher des Reihers und lässt nur die rein die es für würdig findet (Wenn es um Cassardims geht). Am Hof an sich ist es sehr lustig. Erst tickt Noárs Dad aus und dann kommt die Stiefmutter. Der Moment wo Amaia das bemerkt hat musste ich etwas lachen, weil sie schon etwas eifersüchtig. In weiteren Szenen sah man dies auch oft. Die Schattenfeste ist nicht nur ein Ort von Angst und Hass usw., Sondern hat auch wunderschöne Orte an denen ich echt gerne mal sein möchte. Es gibt dort auch die ein oder andere schöne Szene sowie auch lustige Szenen (Fummel sei Dank). Ich freue mich echt darüber dieses Reich kennenlernen durfte. Gegen Ende wird es dann echt spannend Intrigen werden aufgedeckt und es gibt wieder mehrere Wendungen die mich sprachlos gemacht haben. Das Ende des Buches war einfach nur Krass. Ich habe den letzten Satz so oft lesen müssen und bin immer noch geschockt. Das ich band 3 brauche ist wohl sehr klar. Freue mich jetzt schon auf band 3.

    Kommen wir nun zu den beiden Protagonisten beide sind wieder super gut gezeichnet worden von der Autorin. Beider konnte mir sehr gut vorstellen sowie die meisten Gedankengänge. Noár habe ich in diesen Band so oft gerne in den Arm nehmen möchte. Man hat sehr gemerkt wie viel angst er hat Amaia zu verlieren wegen seinen handeln am Hof. Er ist etwas sehr anhänglich wie ich finde aber er hat ja auch angst um sie. Man sieht aber auch seine andere Seite am Hof die erst spielt. Zwar sah man das in band 1 auch aber hier finde ich das extremer als in band 1. Amaia ist mir hier etwas mehr sympathischer als in band 1. Sie hat sich sehr gut entwickelt, wie ich finde. Sie ist selbstsicherer und versteht es auch was es bedeutet die Position zu haben, die sie hat. Neben den beiden gibt es so viele andere Charaktere. Da waren welche die ich geliebt habe und welche die ich einfach nur… wollte. Also eine gute Mischung aus beiden Bereichen.

    Fazit

    „Cassardim – Jenseits der schwarzen Treppe“ von Julia Dippel ist ein richtig guter zweiter band dieser reihe, ich freue mich schon so auf den dritten teil. Es war spannend emotional und einfach nur wunderschön. Dieser Welt ist einfach klasse, sie wurde gut beschrieben und auch die Handlung an sich war einfach klasse. Ich hatte wirklich schöne Lesestunden mit diesem Buch.


      Eine Antwort schreiben

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

      *

      Ich stimme zu