Rezension

{Rezension} Die Lady und ihr geheimnisvoller Beschützer

    Anzeige / Rezensionsexemplar

    Informationen

    Titel: Die Lady und ihr geheimnisvoller Beschützer |Originaltitel: / | Autor*in: Catriona Montrose | Übersetzer*in: / | Teil einer Reihe: Ja, Band 1 | Genre: Historisch | Verlag: SP |Seitenanzahl: 292 Seiten | Erscheinungsdatum: 16. November 2019 | Preis Print: 9,99 € | ISBN: 978-1708727031

    Quelle Amazon

    Klappentext

    **Eine undenkbare Liebe zwischen Licht und Dunkelheit …**

    Lady Camille Villeroy sieht sich einer ausweglosen Lage gegenüber: Die Verwandtschaft ihres verstorbenen Mannes lässt keine Gelegenheit aus, sie zu drangsalieren.

    Ausgerechnet ihre puritanische Mutter, die Befürchtungen hegt, dass sich Camille in eine zurückgezogene Tiernärrin verwandelt, sorgt für eine Ungeheuerlichkeit: Sie lässt ihrer Tochter einen Beschützer aus einer diskret arbeitenden Agentur an die Seite stellen, damit sie Ausschau nach einem neuen Ehemann halten kann. Colton Edwards, der sich in der Öffentlichkeit als ihr Halbbruder ausgibt, begleitet Camille über das gesellschaftliche Parkett. Als wären vernachlässigte Katzen und eine halb verhungerte Schildkröte nicht genug, bringt der pragmatische Mann zusätzlichen Wirbel in Camilles Leben. Während ihr Kopf rät, sich von ihm fernzuhalten, treibt ihr Herz sie in seine Arme. Aber Colton setzt alles daran, dass sie niemals erfährt, was er zu verbergen versucht.

    Quelle: Amazon

    Erster Satz

    Es war nicht die Zukunft, die Colton Edwards nach Mayfair lockte.

    S.7

    Meine Meinung

    Dieses ist mein erstes Buch in diesem Genre. Ich war mir echt nicht sicher wie ich dieses Buch finden werde da ich mit historischen Sachen nicht so sehr was am Hut habe. Daher habe ich mich irgendwie sehr gefreut wie es verlaufen ist. Das Cover passt einfach zu 100 % für mich zur Geschichte. Die beiden Personen sind für mich die beiden Protagonisten. Bei dem Schreibstil hatte ich gedacht, dass ich etwas Probleme habe mich mit ihm zurechtzufinden. Aber ich wurde vom positiven überrascht. Mir fiel es gar nicht schwer durch die Seiten zu fliegen nur wegen dem Schreibstil. Klar gab es Wörter die ich nicht kannte aber die habe ich einfach nachgeschlagen. Ich bin wirklich gut durch die Seiten geflogen.

    Wie gesagt ist es mein erstes richtige Buch aus diesem Genre. Ich finde das Buch ist ein perfekter Einstieg in diesem Genre. Nicht zu komplex dennoch man bekommt eine, wie ich finde, authentische Geschichte geboten. Ich hatte zu Anfang echt angst das ich mich mit der komplexen Gesellschaft ganz auseinandersetzten muss. Davon dann auch überwältigt werde. Zum Glück war das nicht der Fall. Man bekommt dennoch vieles aus der oberen Schicht der damaligen Gesellschaft mit. Soweit ich mich jetzt richtig erinnere spielt die Geschichte im 18. Jahrhundert in England London. Die Atmosphäre die geherrscht hat war super angenehm. Es war echt spannend in eine andere Zeit zu Driften und zusehen wie es damals alles war. Keine Elektrik, Autos oder sonst was, was heute normal ist. Aber jetzt zur Geschichte. Die Handlung hat mir sehr gefallen. Camille ist seit einem Jahr Witwe und die Familie von ihrem verstorbenen Mann möchte sie aus dem Haus schmeißen. Dafür machen sie einiges und terrorisieren die arme die ganze Zeit über. Ihre Mutter kann sich das nicht mehr länger ansehen und beauftragt den Chef von Colton, einen Beschützer zu ihr zu senden. So treffen die beiden ein zweites Mal aufeinander und ab da geht es erst so richtig los. Die Liebesgeschichten die sich nach und nach aufbaut ist einfach wow es gibt hier viele Gefühle von großer liebe bis zum Herzschmerz. Außer der Liebesgeschichte packte mich auch die allgemeine Handlung da ich einfach immer gehofft habe das dieser Terror für Camille aufhört. Auch gibt es ein Geheimnis was Coltons Vergangenheit betrifft. Ich habe schon etwas geahnt, wo die Reise, dort hingehen könnte, war mit der Auflösung aber wirklich überrascht. Es gab, wie ich finde durchgehend eine angenehme Spannung die immer dar war aber nicht immer so präsent war. Actionreiche Szenen habe die angenehme Stimmung etwas aufgelockert. Aber primär war es ruhiger was die Action angeht, was hier aber super passend war. Das Ende hat die Geschichte perfekt abgerundet und ich freue mich jetzt wirklich auf mehr.

    Kommen wir zu den beiden gelungen Protagonisten. Beide konnte ich mir wirklich gut vorstellen, am meisten hier Camille. Bei Colton konnte ich die Gedankengänge mehr nachvollziehen als die von Camille. Fange mal mit Camille an. Ich möchte die liebe Lady wirklich sehr. Sie ist eine treue Seele und super tierlieb. Sie ist auch sehr gutgläubig zu Anfang, was sich für sie als schlechte Eigenschaft herausgestellt hat mit ihrer angeheirateten Familien Seite. Doch das ändert sich, denn sie entwickelt sich und wird taffer, was mich sehr gefreut hat. Colton *Seufz*. Colton ist einfach Colton. Haha. Er ist ein perfekter Beschützer, geheimnisvoll und einfach nur attraktiv. Hätte auch gerne einen Colton. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht seine Sicht zu lesen, denn was er denkt ist sehr interessant. Auch seine inneren Monologe haben mich öfters lachen lassen aber die schlag abtausche zwischen ihm und ihr. Die Schlagabtäusche sind legende. Neben den beiden gibt es noch eine reihe andere Charaktere die ich echt möchte welche auch gut ausgearbeitet waren. Ein paar von denen lernen wir in Band 2 und 3 besser kennen, worauf ich mich echt freue.

    Fazit

    „Die Lady und ihr geheimnisvoller Beschützer“ von Catriona Montrose ist ein guter Einstieg in diesem Genre welcher mich sehr unterhalten konnte. Die Handlung hat mich wirklich gefesselt. Beide Protagonisten habe ich in mein Herz geschlossen und bleiben dort für immer. Das Buch ist für mich jetzt schon ein wohl fühl Buch. Ich freue mich darauf mehr aus diesen Genre zu lesen.


      Eine Antwort schreiben

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

      *

      Ich stimme zu