Rezension

{Rezension} Throne of Glass – Kriegerin im Schatten

    Band 2 der Reihe !HIER! geht es zu Band 1

    Informationen

    Titel: Throne of Glass – Kriegerin im Schatten|Originaltitel: Crown of Midnight| Autor: Sarah J. Maas| Übersetzer: Ilse Layer| Teil einer Reihe: Ja, Band 2| Genre: Fantasy|Verlag: dtv Verlagsgesellschaft | Seitenanzahl:  560 Seiten| Erscheinungsdatum: 23. Oktober 2015| Preis Buch: 10,95 € | ISBN:978-3423716529

    Quelle: Amazon

    Klappentext

    Celaena hat sich in einem unerbittlichen Wettkampf gegen ihre Konkurrenten durchgesetzt und ist nun Champion des Königs. Nach seinen Vorgaben soll sie unliebsame Gegner beseitigen, die dessen grausame Herrschaft beenden wollen. Doch statt sie aus dem Weg zu räumen, warnt Celaena seine Feinde und ermöglicht ihnen so die Flucht. Dieses Geheimnis verbirgt sie zunächst selbst vor Chaol, zu dem sie sich gegen ihren Willen immer mehr hingezogen fühlt. Wie sehr kann sie ihm vertrauen? Schließlich ist Chaol der Captain der königlichen Leibgarde. Soll sie auf ihr Herz oder ihren Verstand hören?

    Quelle: Amazon

    Erster Satz

    Die im Sturmwind klappernden Fensterflügel waren das einzige Anzeichen für ihr Eindringen.

    S.11

    Meine Meinung

    Nachdem ich band 1 nochmal gelesen habe und die Reihe nun auch vollständig erschienen ist habe ich mir endlich vorgenommen die Reihe zu lesen. Dies habe ich 2021 auch unbedingt vor da die ganze Reihe steht auch Komplet in meinem Regal. Als ich band 1 gelesen habe, fing ich auch gleich den zweiten Band an zu lesen. Das Cover ist wieder mal richtig toll ich mag das es zu einem richtig episch aussieht mit der Kriegerin zum anderen auch etwas minimalistisch mit nur dieser Figuren auf dem Cover (und natürlich der Titel). Der Schreibstil hat mir wirklich sehr gefallen. Ich bin durch die Seiten geflogen da der Schreibstil angenehm zu lesen ist und der flüssig ist. Beim ersten Mal lesen hatte ich ja etwas Probleme mit dem Schreibstil nun habe ich mich an diesen. Die meiste Zeit wird die Geschichte aus der Sicht von Celaena erzählt aber auch ab und an aber auch von einer anderen Person wie beispielsweise Chaol oder dem König.

    Ich muss sagen da ich zu Anfang echt Probleme hatte in die Geschichte einzutauchen. Obwohl der Übergang vom ende des ersten Band sehr gut wahr. Celaena hat den Wettkampf gewonnen und ist nun der Champion des Königs. Sie muss ihn nun für mehrere Jahre dienen bis sie ihre Freiheit wieder bekommt. Dabei soll sie bestimmt Leute beseitigen die den König stören. Doch begeht sie keinen dieser Morde, sondern hilft den Leuten das Land zu verlassen sowie tauscht sie die morde vor. Wenn dies rauskommt wird sie sehr viele Probleme bekommen das steht außer Frage. Was ich in diesem Buch besonders interessant gefunden habe ist das Celaena in einen inneren Konflikt steht. Denn sie soll befehle von dem Mann ausführen der ihr und ihrem Land so viel Leid zu gebracht hat. Deswegen durch Kreuz sie, in dem sie die Menschen die sie töten soll, nicht tötet, auch seine Pläne. Dies ändert sich als Archer auf ihrer Liste steht von Leuten die sie töten soll. Ab da wird es meiner Meinung nach erst wieder so richtig spannend und auch im Nachhinein ändert er die Geschichte komplett. Aber warum musst die selber heraus finden. Im ersten Band war die Beziehung die Celaena zu den beiden Männern Chaol und Dorian eine Dreieck Beziehung.

    In diesem band ist es zum Glück nicht mehr denn sie hat nun nur eine Beziehung zu Chaol die sehr interessant ist. Denn sie steht etwas in Konflikt. Chaol ist seinem Land, König und vor allem Dorian gegenüber vollkommen loyal, was seine Beziehung zu Celaena verkompliziert. Auch bleibt er immer ein Mann aus Adarlan, einem Land der ihrem so viel Leid angetan hat und diesen unterjocht hat. Ich finde aber dies macht die Beziehung von den beiden so interessant. Einer besondersten Aspekte in diesem Band ist es aber das Celaena aufgeben hat. Sie glaubt nicht mehr, so wie ihre beste Freundin Nehemia (die Prinzessin von Eyllwe), dass dieser Kontinent noch zu retten ist. Da hat man gesehen, wie gebrochen Celaena ist durch die vielen Jahre der schlimmeren Erfahrungen. Diese Grausamkeiten die sie erfahren hat lässt sie einfach nicht mehr an eine Lösung glauben. Sie will nicht mehr Kämpfen. Dies ändert sich aber als Nehemia ermordet wird. Allem in allen ist diesem Buch einfach nur spannend mit seinen vielen Wendungen und auch Überraschungen hat es mich in seinen Bann gezogen. Als es dem Ende des Bandes hin geht wird es noch spannender als zuvor es werden dinge gelüftet die mich einfach überrascht haben und das ende an sich. Das Ende ist einfach nur gemein der Cliffhanger OMG! damit habe wirklich gar nicht erwartet. Ich bin auch froh, dass ich den Folge Band gleich zur Hand nehmen konnte.

    Kommen wir nun zu den Charakteren welche der Autorin wirklich sehr gut gelungen sind. Ich konnte sie mir sehr gute vorstellen und auch die meisten Handlungen und Gedanken nachvollziehen. Celaena ist für mich eine meiner liebsten Protagonistinnen sie ist einfach Badass. Sie ist impulsive und hat ein starkes Temperament. Das ist, was ich wirklich an ihr sehr mag. Aber die ist wie ich schon erwähnt hat gebrochen hat aufgeben für etwas zu kämpfen. Doch sie entwickelt sich und schöpft neue Kräfte denn sie muss sich nun entscheiden, wofür sie steht. Kommen wir nun zu Chaol er ist echt klasse. Er ist loyal zu seinem Land und seinen besten Freund den Prinzen Dorian. Er steht momentan in Mehren Konflikten denn er muss mit Sachen klarkommen und auch sein schlechtes Gewissen meldet sich. Dorian ist einfach nur ein Schatz ich mag ich wirklich sehr gerne. Er geht mit den Sachen die gerade passiert sehr gut um. Er erfährt etwas über sich selbst was mich und ihn auch geschockt hat. Neben den drei gibt es noch andere Charaktere die mir sehr gefallen. Es gab von ihnen einen angenehmen Mix sie haben sich auch gut in die Handlung eingefügt.

    Fazit

    „Throne of Glass. Kriegerin im Schatten“ von Sarah J Maas ist ein gelungener zweiter teil der meiner Meinung nach nicht ganz mit dem ersten Teil mit halten kann. Es war auf jedenfalls spannend nur hatte ich etwas Probleme wieder in die Handlung zu finden. Aber als diese Probleme überwunden wurde, war ich einfach gefesselt von diesem Band und freue mich nach diesem gemeinen ende nun auch Band 3 der Reihe.


      Eine Antwort schreiben

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

      *

      Ich stimme zu