Rezension

{Rezension} Celestial City – Akademie der Engel

    Anzeige / Rezensionsexemplar

    Informationen

    Titel: Celestial City – Akademie der Engel|Originaltitel: Fallen Academy: Year One| Autor: Leia Stone| Übersetzer: Michael Krug|Teil einer Reihe: Ja, Band 1| Genre: Fantasy|Verlag: ONE|Seitenanzahl:  368 Seiten| Erscheinungsdatum: 28. August 2020| Preis Buch: 17 €| ISBN: 978-3846601112

    Quelle Amazon.de

    Klappentext

    Seit Brielles Mutter ihre Seele an die Dämonen verkauft hat, ist auch das Schicksal der 18-Jährigen besiegelt. Deshalb erwartet sie bei ihrer Erweckungszeremonie, die über ihr weiteres Leben entscheidet, keine großen Überraschungen. Es ist klar, dass sie an der dämonischen Tainted Academy ausgebildet wird. Als dann jedoch pechschwarze Flügel aus ihrem Rücken wachsen, wird sie wider Erwarten an der Fallen Academy der Engel aufgenommen. Mit ihren schwarzen Flügeln ist Brielle dort allerdings eine Außenseiterin. Da hilft es auch nicht, dass der attraktive Lincoln Grey ihr das Leben noch schwerer macht – oder dass sie plötzlich Luzifer persönlich gegenübersteht.

    Quelle: Thalia

    Erster Satz

    Meine Mutter schob die Tür zu meinem Zimmer auf und ließ Licht hereindringen.

    Meine Meinung

    Leia Stone war mir durch Instagram nicht ganz unbekannt dennoch habe ich von ihr noch nichts gelesen. Desto gespannter war ich auf „Celestial City“ und auch auf die Welt welche einen geboten wird. Das Cover ist einfach nur wunderschön. Die Farben und auch das Motiv an sich sind einfach schön. Als ich das E-Book geladen habe, habe ich das Buch gleich angefangen zu lesen. Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm locker und flüssig zu lesen.

    Von der Handlung war ich schon von der ersten Seite an gefesselt. Das liegt daran, dass schon richtig interessant startet und man einfach wissen möchte wie es weiter geht. Die Idee von der Welt ist einfach nur spannend auch finde ich Geschichten über Engel und Dämonen immer total klasse daher habe ich mich wirklich über diese Geschichte gefreut. Was ich sehr toll gefunden habe ist man dem Leser erstmal erklärt was passiert ist und warum die Situation jetzt so ist wie sie ist. auch wurde das Setting sehr gut beschrieben und auch ausgearbeitet so, dass ich mir die orte sowie auch die ganze Welt vorstellen konnte. Die Aufteilung der beiden Akademien sowie die beiden Engels- und Dämonenstädte wurden gut durch dacht und auch dargestellt worden. Allgemein finde ich die gesamte Atmosphäre die in diesem Buch herrscht super gefallen sie passt einfach richtig gut zur Handlung. In der Geschichte geht es wirklich sehr schnell voran wirklich Zack auf Zack. Man lernt auch jeden Tag zusammen mit Brielle was Neues auf der Fallen Academy neue und interessante Fakten. Gefühlt war es auch so, dass hinter jeder nächsten ecke ein Dämon lauern könnte, wer bereit war zum Angreifen dies macht die Geschichte noch spannender. Mir gefiel allgemein der Verlauf der Geschichte. Es gibt viele Wendungen und Überraschungen mit denen ich nicht gerechnet hatte. Es war auch so dass hundert gelesene Seiten sich wie nichts angefüllt haben und auch wie im Flug weg gewesen waren. Es gibt auch neben der Spannung auch einen klasse Humor welcher mich des Öfteren zum Schmunzeln gebracht hat. Es hat die Geschichte so auch ein bisschen lockerer gemacht. Leider war das ende etwas vorhersehbar. Es war aber dennoch sehr spannend lässt einen sehr neugierig zurück für den 2. Band welcher in diesen Monat erscheinen soll. Ich bin wirklich gespannt wie es weiter gehen wird.

    Kommen wir nun zu der Protagonistin welcher der Autorin wirklich sehr gut gelungen ist. Ich konnte sie mir wirklich sehr gut vorstellen und ihre Handlungen sowie Gedankengänge nachvollziehen. Brielle ist eine klasse Protagonistin. Ich habe sie sehr schnell in mein Herz geschlossen. Sie war mir einfach mit ihrer Art von der ersten an überzeugen können. Sie ist frech, schlagfertig und tut wirklich alles für die welche sie liebt. Sie ist auch jemand der nicht schnell aufgibt und sich durch schwierige Dinge durch beißt. Neben Brielle gibt es noch eine reihe anderer Charaktere die ich mag. Lincoln ist einer von ihnen er ist so wie Brielle ein Celestial und soll sich um die kümmern sowie soll er sie trainieren. Zu dem das er wirklich Hot ist er auch wirklich sehr geheimnisvoll. Brielles beste Freundin Shea mochte ich auch einfach nur. Sie ist wie Brielle in Demon City aufgewachsen und dementsprechend auch eine taffe Person welche echt nur eine Kämpferin ist. Ich finde sie auch noch eine spur frecher und witziger als Brielle. Neben den drein gibt es noch andere neben Charaktere welche der Autorin ebenfalls gut gelungen sind. Es gab von ihnen einen guten Mix von ihnen.

    Fazit

    „Celestial City – Akademie der Engel: Jahr 1“ von Leia Stone ist ein gelungener Auftakt, der mich bis auf ein paar Kleinigkeiten echt von sich überzeugen können. Die Charaktere waren einfach nur super gut beschrieben und ich mochte sie echt sehr. Der Schreibstil war super angenehm sowie auch das mir die Handlung und das Setting sehr gefallen haben.


      Eine Antwort schreiben

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

      *

      Ich stimme zu