Rezension

{Rezension}Rock’n’Hope

    Anzeige / Rezensionsexemplar

    Informationen

    Titel: Rock’n’Hope|Originaltitel: Missing from Me|Autor: Jayne Fros |Reihe: Ja, Band 3 |Genre: Liebesroman|Verlag: lyx.digital|Seitenanzahl: 540 Seiten |ET: 1. Juni 2020 |Preis Buch: 5,99 €|ISBN: 9783736313798

    Quelle: Amazon/Thalia

    Klappentext

    Jede Liebesgeschichte verdient einen Soundtrack. Und unserer ist episch!

    Als Caged-Drummer Sean damals die Möglichkeit bekam, seinen Traum zu leben und als Rockstar durchzustarten, beging er den größten Verrat seines Lebens. Er hinterging seine große Liebe Anna – was er auch vier Jahre später noch immer tief bereut. Eine zufällige Begegnung mit Anna lässt Sean hoffen, seinen Fehler wiedergutzumachen und Anna zurückzugewinnen. Aber ist Anna nach all der Zeit wirklich bereit, ihm eine zweite Chance zu geben? Kann sie ihm etwas, das sie jahrelang für unverzeihlich hielt, doch vergeben?

    Meine Meinung

    Von der Autorin hatte ich bis jetzt noch nichts gelesen aber diese Reihe stand auf meiner WüLi. Band 1 + 2 stehen auch noch auf meinen Sub aber ja ich kann behaupten das man sie unabhängig voneinander lesen kann vermutlich würde es mehr Spaß beim Lesen machen, wenn man sie nach reihen Folge liest. Die Covers aus dieser Reihe sind einfach nur Hot Hot. Ich weiß noch nicht genau welches ich aus der Reihe am besten finde. Ich mochte den Schreibstil der Autorin wirklich sehr man kommt so leicht und flüssig durch die Kapitel das man mitten drinnen ist. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht der beiden Protagonisten Anna und Sean erzählt.

    Die Handlung konnte mich von der ersten bis zur letzten Seite an Packen. Ich war mittendrin habe mit gelitten und so weiter. Den Anfang fand dich echt klasse man startet mit einem kleinen Rückblick und dann wird es auch schnell sehr emotional so wie spannend. Ich müsste lüge, dass ich bei diesem Buch keine einziges mal geweint habe. Ich liebe ja Rockstar Geschichte da ich Musik sehr mag und sie einen wichtigen Platz in meinen leben hat. Ich fand ich die Geschichte rund um das Bandleben wirklich sehr gelungen. Man kann sagen das ich auch sehr viel Drama war aber die Liebe spielt hier eine noch größere Rolle als das Drama. Das Ende hat wirklich sehr gefallen es hat diesen band wirklich sehr gut abgeschlossen.

    Kommen wir nun zu den Charakteren. Die Charaktere sind der Autorin wirklich sehr gelungen. ich konnte sie mir alle sehr gut vorstellen und ihre Gedanken nachvollziehen. Fangen wir mit Sean an erst ein bekannter Weiberheld und Mitglied der Band. Was aber sehr bemerkenswert ist das er seiner Jugendliebe noch hinterher trauert. Ich mochte Sean nicht von Anfang an aber als seine Vergangenheit klar war konnte ich mit ihm wirklich anfreunden. Anna mochte ich von Anhieb sehr. Ich konnte ihre Reaktionen nachvollziehen so wie auch ihre Emotionen und Gefühle mit empfinden. Die Nebencharaktere sind der Autorin ebenso gut gelungen wie die Protagonisten. Ich freue mich schon von eingingen noch etwas zu lesen.

    Fazit


    „Rock’n’Hope“ von Jayne Frost ist ein sehr gelungen band dieser Reihe ich freue mich jetzt wirklich auf die anderen Teile der Reihe. Eine schöne Handlung sowie klasse Charaktere und ein echt angenehmer Schreibstil haben mir schöne Lesestunden beschert.

      Eine Antwort schreiben

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

      *

      Ich stimme zu