Rezension

{Rezension} Agatha Merkwürdens Racheblumen

    Informationen

    °Rezensionsexemplar°

    Titel: Agatha Merkwürdens Racheblumen | Autor: Nicola Skinner | Teil einer Reihe: Nein | Genre: Kinderbuch|  Verlag: Dragonfly |  Seitenanzahl: 320 Seiten | Erscheinungsdatum: 19. August 2019 | Preis Buch: 13,00 € | ISBN: 978-3748800033

    Quelle Amazon

    Klappentext

    Es wird bunt und wild und wunderbar!

    Melissas Heimatstadt ist betongrau und ordentlich. Für alles gibt es Regeln – und Melissa kann nichts so gut wie sie zu befolgen. Sie hat sogar den Titel »Folgsamstes Kind der Schule« zu verteidigen. Doch dann findet sie unter den Betonplatten auf ihrer Terrasse ein geheimnisvolles Päckchen voller Blumensamen, das alles auf den Kopf stellt. Plötzlich hört Melissa Stimmen und verspürt den Drang, die Samen auszusäen. Aber Agatha Merkwürdens Racheblumen sind launisch und suchen sich ihren ganz eigenen Weg. Und endlich blüht die Stadt wieder auf.

    Quelle Amazon

    Meine Meinung

    Ich möchte den Dragonfly Verlag danken, dass sie mir diese Buch als Rezensionsexemplar zu gesendet haben.

    Bildergebnis für Agatha Merkwürdens Racheblumen
    Queele: Amazon.de

    Erstmal muss ich sagen diese Buch ist verrückt aber auf eine geniale Art und Weise. Das sieht man ja schon ein wenig am echt coolen Cover die Farben von den Blüten oder allgemein die Blumen sie sind ja sozusagen ihre Haare. Dadurch das die Blumen nicht nur von einer Sorte bestehen dadurch sieht es natürlich aus. Es liegt aber auch ein wenig an dem grünen Anteil der noch dabei ist.

    Im Buch geht es um Melissa die durch einen Zufall mysteriöse Samen findet. Sie untersucht sie erstmal, bis sie auf die Geschichte von Agatha Merkwürdens stößt. Das ist das Buch ein wenig zusammen gefasst. Es Kling ja jetzt schon ein wenig seltsam aber ich möchte es. In muss sagen ich habe die innen Gestaltung geliebt die verschiedenen Schriftarten so wie die Kapitel Gestaltung die immer, vermute ich, eine andere dieser Blumen zierten. Melissa find ich ist eine passende Protagonistin da sie ein Braves aufgewecktes Mädchen ist. ihre Schule ist was das Gute benehmen angeht sehr streng und sie versucht sie wirklich daran zu halten Sie gut es geht. In laufe des Buchs bricht sie damit, um ihr eigenes Ding durchzuziehen. In laufe des Buchs unterstützt sie ihre bester Freundin Nia. Im Ganzen Buch häufen sich einige Bösewichte die den beiden Mädchen allerhand Steine in den Weg legen. Als Beispiel treffen sie auf den Direktor ihrer Schule heern Kleinlich (der Name passt zu ihm irgendwie also der Nachname) der alles akkurat haben möchte. Wow kann man auch sagen wie es die Autorin schafft zwei so wichtige Botschaft in diese Buch einzubinden. Wir müssen unsere Natur schützen müssen und nicht alles einnehmen, um es zuzubauen. Mann sollte man selber sein und nicht mit dem Strom schwimmen denn man kann auch so etwas bewirken. Ich habe mich von einem wunderbaren und fantasievollen Abenteuer mitreißen lassen, wo es auch ab und an lustig war.

    Fazit


    „Agatha Merkwürdens Racheblumen“ von Nicola Skinner ist ein wunderschönes Buch mit einem genialen Abenteuer das so von Farben Trotz. Es ist einfach so herrlich verrückt und Kurios.

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

      *

      Ich stimme zu