Rezension

{Rezension} Ein kleines Stück Unendlichkeit

    Informationen

    Rezensionsexemplar

    Titel: Ein kleines Stück Unendlichkeit / Autor: Maja Lorim / Teil einer Reihe: Nein /Genre: New adult /  Verlag: Forever by Ullstein /  Seitenanzahl: 336 Seiten /  Erscheinungsdatum: 05.08.2019  / Preis eBook: 15 € / ISBN: 978-3958184930

    Quelle Amazon

    Klappentext

    Sie ist frei und unabhängig, er an Verpflichtungen gebunden
    Sie will nur einen Urlaubsflirt, er unendlich viel mehr

    Als Lou auf dem Markt in Avignon Manu trifft, wird ihr schnell klar, unterschiedlicher könnten sie nicht sein. Während Manu in den Tag hinein lebt, hat Lou ihre Zukunft durchgeplant. Ihr Studium ist beendet und im Herbst wird sie ihren Traumjob beginnen. Der Sommer in Avignon ist nur eine Zwischenstation für sie und Manu eine nette Ablenkung von den Schatten ihrer Vergangenheit. So ist wenigstens ihr Plan.

    Manu ist von Lou fasziniert. Sie spricht eine Seite in ihm an, die er schon lange nicht mehr gespürt hat. Die Geschichte seiner Familie lastet schwer auf ihm, doch mit Lou kann er loslassen und sich erstmals wieder eine Zukunft vorstellen. Um Zeit mit ihr zu verbringen ist er bereit, alles zu vergessen und ihre Bedingungen zu akzeptieren.

    Aber Gefühle lassen sich nicht abstellen und das Herz hält sich nicht an Pläne.

    Meine Meinung

    Vor erst möchte ich mich beim Forever Verlag und bei die Plattform NetGalley für das Rezensionsexemplar bedanken. Meine Meinung würde aber nicht beeinflusst!

    Ich fange wie immer mit dem Cover an und ich muss sagen es ist echt ein schönes. Das paar was auf einen Steg sitz und in die ferne bzw. Die Unendlichkeit blickt, wie es schon im Titel steht. Ich finde auch das das Cover oder her der Hintergrund harmonisiert mit der Schrift diese ist ja ein wenig verspielt oder auch verträumt. Maja Lorin hat wie ich finde einen leiten und flüssigen Schreibstil er ist auch gefühlvoll. Dinge werden so beschrieben das man mit fühlt miterlebt und auch mit bangt. Auch die Erotik-Szenen schreibt die Autorin ansprechend ihres schreib stilles und dem Setting der Geschichte. Wie ich das meine sie beschreibt oder sagen wir so man erfährt nicht zu viel aber auch nicht so wenig sie hat es geschafft genau richtig zu beschreiben was los ist. Die Geschichte wird abwechselnd aus Manus und Lous Sicht, in der Ich-Perspektive erzählt.

    Manchen wir mit den Protagonisten weiter die ich beide super sympathisch. Lou möchte ich dir als Erstes vorstellen. Sie ist eine offene dennoch sehr zielstrebige Frau. Man kann sagen das sie eine dickköpfige Person, wenn es darum geht um ihre Zeile zu Kämpfen. In Deutschland möchte sie sich ein neues Leben aufbauen und ihren Traumjob ausüben. Leider ist sie der Meinung das geht nicht, wenn sie sich verliebt darum geht sie sozusagen strickt gerade aus und bemerkt erst zu spät das man auch andere Wege gibt, die man zu seinem Glücke nehmen kann. Ich mag Lou, aber manchmal hätte ich sie ehrlich mal schütteln können oder eher eine klatschen. Denn wenn man, obwohl es schwer ist, Seine regen über Bord werfen, um auch mal Glück zu erfahren. Manu ist zu Lou ein komplettes Gegenteil er lacht durchleben obwohl es in seiner Familie nicht so einfach ist oder eher wahr. Ich kann ihn mir auch als Person gut vorstellen denn er wirkt sehr realistisch, wenn man beachtet das hinter seiner doch so fröhlichen Fassade ein Mensch mit Problemen steckt. Der aber dennoch ein ganz normaler Mensch ist der auf jedenfalls nicht nur ein Flirt ist, sondern so viel mehr.

    Von der ersten Seite war ich in der Geschichte drinne Lou und Manu sind Charaktere, die ich gerne begleitet habe. Beide haben ihr Geheimnis die man nicht sofort erfährt was das ganze nur umso spannender macht. Man kann das knistern zwischen den beiden regelrecht spüren, doch Lou möchte nichts mehr als eine lockere Affäre da sie in ein paar Wochen wieder zurück nach Deutschland geht. Dabei bemerkt sie zu spät das sie immer mehr für Manu empfindet und dies auch nicht abstreiten kann. Er soll eigentlich nur ein Urlaubflit bleiben den man erst nachtrauert aber wenn man wieder zuhause ist durch den Alltag nicht mehr so sehr vermisst. Ein anderer Grund warum Lou so ist, ist ihr Ex, auf dem sie nicht gut zu sprechen ist oder eher der Grund ist warum sie von Männern in einer längeren Beziehung genug hat. Manu lässt aber so schnell nicht locker denn manchmal muss man über seine Schatten treten und andere Wege einschlagen. Ob Lou genug Mut und Kraft dazu hat musst du selbst herausfinden!

    Ich muss sagen das komplette Buch vom Aufbau mit der Handlung und der Kulisse konnte mich auf jeden Fall zu 100 % überzeugt. Die ganzen Charaktere waren einfach so großartig ausgearbeitet und wirkten wie ich finde real. Jeder ist auf seine eigene weiße interessant und vielschichtig und es hat da auch keine Rolle gespielt auf welcher Seite sie stehen. Ich konnte mir alles gut vorstellen. Was Lou so tut, wo sie arbeitet oder auch ihre Wohnung, Das war auch bei Manu so er ist halt ein Lässiger Franzose, der die Herzen von Frauen höherschlagen lässt. Es ist aber auch schön zu wissen, dass er nicht gänzlich perfekt ist, sondern auch seine ecken und kannten bei ihm gibt.

    Fazit

    Es war einfach nur schön diese Geschichte zu lesen und die Geschichte rund um die beiden mitzuerleben. Ich muss auch sagen ich vermisse die beiden und auch die Geschichte jetzt schon echt sehr. Das Buch kann ich dir auf jeden Fall wärmsten empfehlen und wünsche dir, wenn du es liest schöne Lesestunden.

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

      *

      Ich stimme zu