Rezension

{Rezension} Das Flüstern der Magie

    Informationen

    Titel: Das Flüstern der Magie|Originaltitel: /|Autor: Laura Kneidl|Reihe: Nein|Genre: Fantasy |Verlag: Piper|Seitenanzahl: 480 Seiten |ET: 04.05.2020|Preis Buch: 15 €|ISBN: 978-3-492-70569-1

    Quelle: Thalia

    Klappentext

    Das neue Fantasyabenteuer von Bestsellerautorin Laura Kneidl führt in die magische Stadt Edinburgh! Die 19-jährige Fallon besitzt das Talent die Magie zu spüren. Daher betreut sie in der schottischen Hauptstadt ein Archiv für magische Gegenstände, die für Unwissende zum Risiko werden können. Eines Nachts trifft Fallon auf den geheimnisvollen Reed, mit dem sie sofort etwas zu verbinden scheint.  Doch Reed hintergeht sie und entwendet einen magischen Gegenstand aus ihrem Archiv. Damit bringt er nicht nur Fallon in Bedrängnis, sondern auch die Einwohner Edinburghs in große Gefahr … Laura Kneidl wird mit diesem Roman alle Fans spannender und romantischer Fantasy begeistern.

    Meine Meinung

    Vor diesem Buch habe ich bereits zwei Bücher von ihr gelesen beides waren Fantasy Bücher. Nachdem ich erst die Vorbestellaktion verpennt habe und von jemanden dann erinnert daraufhin hatte ich mir das Buch vorbestellt. „Das Flüstern der Magie“ hat mich mit dem Klappentext auf sich neugierig gemacht es klang einfach nur interessant. Das Cover ist echt wunderschön es passt auch zum Inhalt des Buches. Der Schreibstil von Laura Kneidl war sehr angenehm und flüssig zu lesen. Die Geschichte wird ausschließlich aus Fallon Sicht erzählt. Ich muss sagen zu Anfang habe ich erst gedacht das es aus Reed Sicht erzählt wird, war etwas verwirrt habe es dann aber auch irgendwann begriffen.

    Die Handlung konnte mich von Anfang an mit sich reißen ich liebe einfach das Setting sowie die Idee von dieser Geschichte. Es kommt schnell Spannung auf die bis zum Ende hin dar war. Es gab witzige stellen sowie auch herzergreifende und auch lustvolle also eine sehr gute Mischung. Durch viele Wendungen mit denen ich echt nicht gerechnet habe wurde die Geschichte vorangetrieben. Ich fand die Idee mit der Magie sehr interessant, dass sie sich auf Gegenstände anlagern kann durch Flüche oder andere Sachen und das Fallon die Magie dann flüstern hören kann. Die Beschreibungen von der Stadt Edinburgh haben mir die Stadt nahegebracht ich konnte mir die diversen Schauplätze wirklich sehr gut vorstellen. Allgemein finde ich die Stadt als sehr passendes Setting für diese Geschichte. Das Ende fand ich sehr passend zur gesamten Geschichte es hat sie sehr gut abschließen können und hat mich zufrieden zurückgelassen.

    Kommen wir nun zu den Handelnden Charakteren sind der Autorin wirklich gut gelungen. Ich konnte sie mir alle sehr gut vorstellen und sie wirkten auf mich auch sehr gut ausgearbeitet mit einer gewissen tiefe. Fallon möchte ich wirklich sehr gerne sie ist mir sehr schnell ans Herz gewachsen. Sie ist eine Archivarin die durch ihre Fähigkeit die Magie flüstern zu hören die magischen Gegenstände in den besitzt nimmt, um sie dann zur Sicherheit der Menschen aufzubewahren, so wie es ihre ganze Familie tut. Fallon ist eine starke Persönlichkeit aber es wirkte auf mich das ihr Selbstvertrauen manchmal bröckelt. Neben Fallon lernen wir den Überlebenskünstler und Draufgänger Reed kennen. Ihn möchte ich auf Anhieb seine liebevolle Art, dass er immer ehrlich zu seinen gegenüber ist machte ihn einfach nur sympathisch. Den Gefühlen die zwischen den beiden aufkommen sind zu greifen nahe die liebe und Geborgenheit die sie fühlen ist einfach nur wunderschön gewesen. Die neben Charakter wurde ebenfalls sehr gut ausgearbeitet es gab einen schönen Mix von ihnen

    Fazit

     „Das Flüstern der Magie“ von Laura Kneidl ist ein Buch welches mich von der ersten Seite an mit reisen könnte. Die Handlung sowie die Idee und die Charaktere haben mir schöne Lesestunden beschert.

      Eine Antwort schreiben

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

      *

      Ich stimme zu