Rezension

{Rezension} Dunkelglanz – Obsession

    Anzeige / Rezensionsexemplar

    Informationen

    Titel: Dunkelglanz – Obsession|Originaltitel: Obsession|Autor: Jennifer L. Armentrout|Reihe: Nein|Genre: Fantasy |Verlag: MIRA Taschenbuch |Seitenanzahl: 320 Seiten|ET: 31. Januar 2020 |Preis Buch: 14 €|ISBN: 978-3745700534

    Quelle: Amazon/ Thalia

    Klappentext

    Er ist ein Arum. Geboren, um zu töten. Im Auftrag der Regierung macht Hunter Jagd auf die Bösen. Diesmal erhält der attraktive Alien allerdings einen außergewöhnlichen Auftrag: Er soll nicht Serenas Leben nehmen, sondern schützen. Die junge Frau wird von Hunters Feinden, den Lux, bedroht, da sie denken, dass Serena im Besitz von brisanten Informationen ist. Aber nicht nur seine neue Rolle als Bodyguard verwirrt Hunter, denn mit jedem Tag fühlt er sich mehr zu Serena hingezogen. Doch er darf sich keine Ablenkung erlauben, wenn er Serena nicht verlieren möchte …

    Quelle: Amazon

    Meine Meinung

    Jennifer L. Armentrout ist mir bereits sehr bekannt. Die Lux Reihe habe ich damals bis zum 3. Teil in einer Woche gelesen.  Ich schäme ich auch, dass ich die reihe noch nicht fertig gelesen habe das wird dieses Jahr auf jeden Fall nachgeholt. „Dunkelglanz-Obsession“, ist einer der Spin-off zu der Hauptreihe Lux bzw. gehört in diese Welt. Das Cover passt perfekt zum Stil der hauptreihe obwohl man hier eher etwas mehr im Dunkeln und bläulichen Bereich geblieben ist. Der Schreibstil von der Autorin ist wie gewohnt sehr flüssig und locker zu lesen. Es ist dadurch klar das man da durch gut und schnell durch die Handlung. Die Geschichte wird aus den sichten von Hunter und Serena erzählt.


    Die Charaktere die hier auftauchen gefielen mir wirklich gut. Sie wirkten alle vorstellbar und realistisch auf mich so wie in den vor Riegen Büchern die ich von der Autorin gelesen hatte. Hunter und Serena sind die beiden Protagonisten dieses Spin-off. Beide sind wirklich grundverschieden. Hunter kann man wohl als richtigen Bad Boy Typen bezeichnen und so gibt er sich auch selber. Serena ist eher die ängstliche und schüchterne die es dennoch versucht sich gegen Hunter durchzusetzen was alles anderen ist als einfach. Man merkt das zwischen den beiden eine gewisse Anziehung herrscht. Sie beruht auch auf beiderseitigem Interesse das muss man noch erwähnen. Neben den beiden Protagonisten gibt es auch noch eine Reihe von neben Charakteren die mir ebenso gefallen und die gut ins Geschehen passten.

    Die Handlung gefiel mir es war spannend und die erotischen Szenen passen auch sehr gut ins Geschehen. Obwohl es nicht immer konstant spannend war und es einige stellen gab die wirklich langweilig waren diese konnten zum Glück mit weitaus interessanteren und spannenderen Szenen weg gemacht wurden sind. Das Ende wurde dann noch mal so richtig spannend man konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Das Ende war gut gewählt das brachte die ganze Handlung zu einem gutem ende.

    Fazit

    Dunkelglanz – Obsession von Jennifer L. Armentrout ein wirklich sehr guter Spin-off der mich sehr gut unterhalten konnte. Ich mochte den verlauf der Handlung Auswahl er nicht durch weg spannend war und die Protagonisten. Ich hatte schöne Lesestunden mit diesem Buch und freue mich jetzt schon auf weitere Bücher von dieser Autorin.

      Eine Antwort schreiben

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

      *

      Ich stimme zu