Rezension

{Rezension} Serafin. Das Kalte Feuer

    Anzeige / Rezensionsexemplar

    Informationen

    Titel: Serafin. Das Kalte Feuer |Originaltitel: / |Autor: Kai Meyer |Reihe: Ja, Band 4|Genre: Fantasy |Verlag: FISCHER Sauerländer |Seitenanzahl: 417 Seiten |ET: 26. Februar 2020|Preis Buch: 16 €|ISBN: 978-3-7373-5678-7

    Quelle: Amazon/ Thalia

    Klappentext

    Serafins Venedig ist voller Magie. In einer Neumondnacht begibt er sich mit seiner geflügelten Katze auf Beutezug. Wie jeden Monat ist für eine Nacht das Wasser aus den Kanälen verschwunden. Doch statt Kostbarkeiten findet Serafin auf dem Grund des Canal Grande zwei fremde Mädchen, leblos am Fuß eines goldenen Spiegels. Mächtige Gegner machen Jagd auf die beiden. Die Gilde der Glasbrenner, die Kartographen der Spiegelwelt und eine legendäre Katzengöttin – sie alle sehen in den Mädchen Junipa und Merle den Schlüssel zu Venedigs uraltem Zauber.

    Quelle: Thalia

    Meine Meinung

    Von diesem Autor habe ich bis lang noch Gar nichts gelesen und habe auch erst zu spät bemerkt, dass es entweder ein spin off der Merle Reihe sein soll oder der 4 band der Reihe. Daher muss ich mir jetzt erstmal die anderen bände Kaufen und dann auch lesen.  Ich war wahrscheinlich von dem richtig coolen Cover angezogen wurden und wollte es einfach nur lesen. Der Schreibstil von Kai Meyers ist sehr angenehm leicht und locker man kommt recht schnell durch die Seiten was auch an der Spannung liegt die einen einfach an dieses Buch fesselt.  Ich war schnell in der Geschichte drinnen und konnte mich auch sehr gut und schnell in den sympathischen Protagonisten hineinversetzen. Serafin ist ein gefährdeter Schlammsammler geworden um mit dem Geld der gefunden Sachen die Medizin für seine kranke Mutter zu bezahlen. Er hilft aber Menschen die in Not sind, ohne lange zu überlegen sofort. Merle und Junipa gelangen durch den Spiegel in seine Welt und langen im Schlamm des Canale Grande dort treffen sich auch Serafin und Junipa aufeinander und helfen sich dann gegenseitig. Was aber weiter passiert muss du als Leser selbst heraus finden. Das Buch ist von der ersten bis zur Letzten Seite einfach durchgängig spannend. Es lässt einen einfach nicht los und ja ich habe das Buch auch in einem Rutsch gelesen.

    Fazit

    Das hat mir sehr gefallen so wie unterhalten ich freue mich jetzt schon auf die anderen Bände der Reihe und auch andere Bücher des Autors. Von mir bekommt das Buch auf jeden fall volle Punktzahl und eine Leseempfehlung.

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

      *

      Ich stimme zu