Rezension

{Rezension} The Right Kind of Wrong

    Anzeige / Rezensionsexemplar

    Informationen

    Titel: The Right Kind of Wrong|Autor: Jennifer Bright |Reihe: Nein|Genre: New Adult |Verlag: Forever by Ullstein |Seitenanzahl: 368 Seiten | Erscheinungsdatum: 31. Januar 2020 | Preis Buch: 15€ | ISBN: 978-3958185364

    Quelle: Amazon / Thalia

    Klappentext

    Zoe lebt mit ihrer besten Freundin Kate in einer WG in London und wünscht sich nichts mehr, als frei zu sein. Frei von den Erwartungen ihrer Eltern und frei von den Panikattacken, die sie immer wieder erschüttern. Als Kates neuer Freund Noah eine Unterkunft braucht, stimmt Zoe zu, ihn vorübergehend einziehen zu lassen. Obwohl ihr Aufeinandertreffen alles andere als reibungslos verläuft, entdeckt sie mit der Zeit immer mehr Gemeinsamkeiten und fühlt sich zu Noah hingezogen. Zoe weiß, dass ihre Gefühle falsch sind und sie die Freundschaft zu Kate kosten könnten. Doch als Zoe bemerkt, dass sie an Noahs Seite freier ist als jemals zuvor, geraten ihre guten Vorsätze ins Wanken …

    Meine Meinung

    Das Cover ist einfach nur ein Traum ich finde die Farben einfach perfekt sie harmonieren einfach miteinander. Selbst der Schriftzug vom Titel passt dort einfach auch mit hin er ist eine Mischung aus Türkis wurde ich sagen und entweder ist es ein dunkles blau oder Lila da bin ich mir nicht so sicher. Man kann einfach sagen es ist wieder ein wunderschönes Cover! Der Schreibstil von Jennifer Bright ist angenehm flüssig und wird im Wechsel aus den sichten von Noah und Zoe erzählt. Die Schauplätze von London werden sehr gut beschrieben so, dass man sich diese gut bildlich vorstellen kann.

    In „The Right Kind of Wrong“ geht es Zoe die mit ihrer besten Freundin in einer WG in London zusammen lebt. Zoe kämpf mir ihren eigenen Problemen und doch lässt sie denn Freund von Kate als dieser eine neune bleibe braucht für eine Zeit zustimmt obwohl dies noch mehr Probleme heißt. Zuerst läuft es nicht so einfach zwischen ihnen, doch dann merkt sie das sie mehr gemeinsam haben. Doch er ist vergeben, wird es zwischen ihnen eine Change geben?

    Zoe lebt wie gesagt in einer WG mit ihrer Beste Freundin. Sie muss sich ständig die Erwartungen ihrer Eltern auseinandersetzen und dann auch noch ihren Panikattacken die sie auch noch verfolgen. Sie ist eine sympathische Chaotin die sich nach Freiheit sehnt und gerne überall hin reisen möchte. Noah ist der Freund von Kate der besten Freundin von Zoe und studiert nun Kunstgeschichte. Er hat eine ganz besondere Ausstrahlung und obwohl er sich erst mit Zoe streitet spürt man zwischen den beiden eine deutliche Chemie.

    Die Handlung war sehr interessant ich hatte erst einen ganz normalen Roman in diesem Genre erwartet aber wurde positiv überrascht. Ich möchte den verlauf der Liebesgeschichte mit seinen Schwierigkeiten und Hindernissen. Es war einfach schön zu lesen wie die beiden sich erst streiten und dann wie sie sich ineinander verlieben. Es war meiner Meinung nach immer spannend zwischen den ganzen hin und her darauf und drüber. Die Charaktere sind alle samt super ausgearbeitet jeder von ihnen hat ein Tiefe die mich beeindruckt hat jeder Besitz seine Rolle die perfekt.

    Fazit

    Mit ihrem Debüt Roman hat die Autorin ein echt gutes Buch geschrieben ich mochte die Charaktere so wie das Setting und freue mich schon auf mehr von der Autorin.

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

      *

      Ich stimme zu