Rezension

{Rezension} Uprising – Die Legende der Assassinen

    Anzeige / Rezensionsexemplar

    Informationen

    Titel: Uprising – Die Legende der Assassinen | Autor: Amy Erin Thyndal | Teil einer Reihe: Ja, Band 1 | Genre: Fantasy| Verlag: Dark Diamonds | Seitenanzahl: 212 Seiten | Erscheinungsdatum: 29.08.2019 | Preis Buch: 3,99€ | ISBN: 978-3-646-30186-1

    Quelle: Amazon

    Klappentext

    Esmes Highlight des Tages ist es, jeden Morgen am Eingang des Empire State Building dem Security-Guard mit den Grübchen und den stechend silbernen Augen zu begegnen. Doch Atair ist kein gewöhnlicher Mensch. Von der Regierung geschaffen, gehört er zu einer Gruppe einzigartiger Soldaten, die nur einen einzigen Zweck erfüllen: leben, um zu dienen. Aber sie haben lange genug der Obrigkeit gehorcht! Die Soldaten beginnen eine Rebellion und Esme wird während des Gefechts ausgerechnet von Atair gefangen genommen. Der Mann, von dem sie eigentlich dachte, er würde auch etwas Besonderes in ihr sehen…

    Quelle: Amazon

    Meine Meinung

    Quelle: Amazon

    Ich finde dieses Cover ist einfach nur cool ich finde es echt schön ich mag die Frau die im Mittelpunkt steht wie sie da so lässig da steht und wie sie gerade Wegs an gescheint wird. Die beiden Covers von band 1 und 2 passen einfach nur perfekt zueinander. Der Schreibstil der Autorin ist eher einfach und schlicht aber auf der anderen Seite sehr mitreißend, locker und leicht zu lesen. Man fliegt regelrecht durch die Seiten und das heißt man sehr schnell vorankommt. Das liegt aber auch man sucht Faktor das dieses Buch hat und man es einfach nicht aus der Hand legen kann.

    Der Verlauf der Geschichte hat mir echt gefallen sie hat mich gepackt und mit gerissen aber auch emotional gespalten. Ich habe mich immer wieder gefragt was richtig was ist Falsch. Ich hatte irgendwie Mitleid für beide Spezies Mensch so wie Assets aber dann war ich einfach nur Wüten auf beide Seiten. Ich kann auch super nachvollziehen, dass sich die Assets aus ihrer jetzigen Position als Forschungsobjekte Sexsklaven und minderwertige Soldaten entfliehen, um ein Eigenständiges Leben zu führen. Es ist wirklich widerlich was die Menschen ihnen antun Aber rechtfertigt es den weg den sie gegangen sind? Denn es den anderen glich zu tun was sie ihnen angetan haben hat noch nie geholfen. Sie tun den Menschen jetzt das an was sie ihnen an tan haben und ich muss sagen das ich manchmal schlucken musste. Ich habe echt so of gezweifelt was richtig oder falsch ist. Die Spannung war von der ersten Seite an da und hat sich im laufe gesteigert obwohl es nicht immer actionreich zu ging was ich aber auch echt gut fand. Die Emotionen sind immer wieder hochgekommen und ich musste echt öfters mal schlucken. Ich war auch so gefläscht von der Anziehungskraft von Emse und Atair die Frage ist nur dürfen sie sich dieser Anziehungskraft hergeben obwohl sie auf zwei verschieden Seiten des Krieges stehen? Was glaubst du? Wenn ihr mehr über die beiden erfahren wollt, müsst ihr wohl das Buch lesen. Aber eins kann ich sagen beide sind super ausgearbeitet authentisch und waren mir echt sympathisch.

    Fazit

    „Uprising – Die Legende der Assassinen“  ist ein gelungener Auftakt  dieser Dilogie und hat mich lange nachdenken lassen.  Ich freue mich auf den zweiten band dieser Dilogie. Dieser band ist einfach nur Grandios allgemein die Idee ist einfach nur klasse. ich kann diese Band weiterempfehlen für jeden der auch mal nachdenken möchte.

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

      *

      Ich stimme zu