Wild Souls – mit dir für immer [Rezensionexemplar]

    Titel: Wild Souls – mit dir für immer / Autor: T. M. FRAZIER / Teil einer Reihe: Ja Band 2 /Genre: Romane & Erzählungen / Verlag: LYX / Seitenzahl: 288 Seiten / Veröffentlichung:  31.05.2019 / Preis: 12,90 € / ISBN: 9783736309722

    Unsere Liebe wird nicht vorübergehen. Sie ist die Art von Liebe, die ein Teil von dir selbst wird 

    Sawyer Dixon wollte nur eins: weit weg noch einmal von vorn anfangen! Und als sie Finn Hollis kennenlernt, scheint dieser Traum in Erfüllung zu gehen. Noch nie war Sawyer so glücklich, noch nie fühlte sie sich so frei wie mit Finn. Doch als sich herausstellt, dass Finn mehr über Sawyers Vergangenheit weiß, als ihr lieb ist, merkt sie, dass sie nicht länger davonlaufen kann, wenn sie eine gemeinsame Zukunft mit ihm haben will. Auch wenn das bedeutet, sich ein letztes Mal all dem zu stellen, was sie für immer vergessen wollte …

    Quelle: Lesejury

    Ich muss leider sagen, dass mich der zweite Band dieser reihe etwas enttäuscht hat. Ich habe vielleicht auch einfach zu viel erwartet oder eher Hoffnungen gemacht. Der Schreibstil von T. M. Frazier finde ich wie im ersten band immer noch super. Sie schreibt einfach so schön flüssig. Es war auch so wenn es romantisch war bekam man das auch im schreibstil mit es ist auch so es wurde dann immer gefühlvoll und dann musste man eine oder andere Träne verdrücken. Der Perspektiven Wechsel half auch besser in den Kopf der beiden einzutauchen und warum sie dies und das tun. Ich habe mich auch total in dieses wunderschöne Cover verliebt. Es passt auch einfach zur Handlung es geht stürmisch vor, die beiden Cover passen auch gut zusammen und sehen bestimmt im Regal echt schön aus.

    Diese Frau ist durch die Hölle gegangen, und der Teufel war ihr Wächter.

    S.66


    Es fehlt mir echt etwas schwer Spoiler frei meine Meinung zu diesem band zu äußern, ich weiß nicht wie ich das genau alles in Worte fassen soll, warum ich finde das bei dem 2 band dieser reihe das Potenzial vergeudet wurden ist. Es fängt damit schon an das sich die beiden Protagonisten sich auf einmal total verändert haben. Say ist nicht mehr die starke Frau vom ersten band sie ist eher zu einem schüchternen kleinen weinen Mädchen geworden. Finn ist einfach so, wie kann ich das nett ausdrücken, ein sexsüchtiger Macho der ein Kontrolle zwang gefangen ist, geworden. Das macht es einem auch echt nicht leicht Warm mit den beiden zu werden und ihre Gedanken nach zu voll ziehen.

    Doch ich hatte ihr verschwiegen, dass dieses Gewicht uns möglicherweise beide zerschmettern würde.

    S. 47


    Es ist auch sehr schwer gewesen den Überblick von den Geschehnissen zu haben da sie so schnell aneinander gereiht waren, da war eins zu Ende und dann kam schon das nächste. das sorgte dafür das die Geschehnisse nicht meine gewünschte tiefe erreichen, sondern eher angekratzt bleiben. Es waren auch gefühlt Action Szenen ich hätte mir gewünscht, dass es ab und zu ruhige Szenen gibt, wo es romantisch zu geht. Es gab so welche ruhigen Szenen eine davon war eine Date das aber dann durch Finns Sex Gedanken Komplet zerstört aber hey. Leider kam es mir so vor als würde es wichtig sein das diese bestimmten Sachen da rein kommen komme was wolle.
    Es gab auch schöne Momente wirklich richtig schöne Momente, welche etwas zu viel Kitsch aber die würden, jetzt aber vieles Spoilern würden und ja deswegen sage ich es nicht. Ich habe teilweise echt den Humor vermisst und auch habe ich Josh und den lieben Miller vermisst.


    Es ist leider nicht eine gelungene Vorsetzungen die viel Potenzial aus dem ersten band nicht übernehmen konnte. Der Schreibstil und auch die Idee konnten mich überzeugen. Ich werde von der Autorin hin noch mehr lesen freue mich darauf.

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

      *

      Ich stimme zu