Nayra und Jo – Der Beat einer Liebe [Rezensionsexemplar]

    Quelle Lovelybooks

    Titel: Nayra und Jo – Der Beat einer Liebe / Autor: Anke Weber / Teil einer Reihe: Nein/Genre: New adult / Verlag: Oetinger Taschenbuch / Seitenzahl: 320 Seiten / Veröffentlichung: 15. April 2019 / Preis: 10 € / ISBN: 978-3841505804

    Wenn dein Herz Pogo tanzt.
    Es ist der Sommer der Festivals. Nayra und Jo begegnen sich auf dem Marschland beim Gig ihrer Lieblingsband – sie stoßen mit ihren Köpfen zusammen und in ihren Herzen sprühen die Funken. Beide verbringen einen wunderbaren Tag zusammen und wollen sich unbedingt wiedersehen. Doch dann wäscht ein Sommergewitter Jos Nummer von Nayras Arm … Nayra macht sich auf die Suche nach Jo, Jo sucht Nayra. Und so beginnt eine mitreißende Sommer-Lovestory von zweien, die sich finden, verlieren und immer wieder knapp verpassen. Schaffen sie es bis zum Happy End? 
    „Nayra und Jo“: Die perfekte Festival-Sommer-Liebesgeschichte, erzählt aus zwei Perspektiven.

    Das Buch durfte ich im Rahmen der Leserunde auf lovelybooks lesen. Nochmal danke für die Chance.

    Ich Liebe dieses Cover ist einfach ein Traum die beiden sollen bestimmt Nayra und Jo sein die sich gerade in küssen auf einem Zeltplatz in der Nähe eines Festivals. Der titel ist auch super zur Geltung gekommen ich liebe diese Schriftart einfach. Die funken oder was diese kreise auch sind finde ich auch schön. Der Schreibstil Anke Weber ist sehr flüssig ich wollte und konnte das Buch nicht auf meiner Hand legen. Die Idee mit den beiden Playlisten war einfach super denn so lernt man den Musik Geschmack von beiden kennen. Allgemein sagt, die Richtung von der Musik die eine Person hört, viel über einen Menschen aus.

    Ich bin begeistert von dieser schönen Liebesgeschichte die einfach nur Zucker ist. Die Spannung darauf das sich die beiden endlich wieder treffen war manchmal so schlimm und dann das einmal verpassen sie sich nur ganz kurz da ärgert man sich aber das mach eine gute Geschichte aus. Ich fand es auch sehr gut das aus den sichten von beiden erzählt wurde und diese gut aufeinander abgestimmt worden einfach klasse. Nayra und Jo konnte ich schon vom ersten kennenlernen gut leiden sie wahren mir sehr sympathisch. Ich konnte gut nachvollziehen, warum sie so gehandelten hatten und ich konnte sie verstehen mich in sie hineinversetzen. Ich war selbst nie auf einen Konzert oder Festival aber hatte immer das Gefühl mitten drin zu sein. Ich fand auch sehr gut das auch wichtige Themen genannt wurden sind als Beispiel die Anschläge in Paris.

    Allem in allen ist es ein klasse Buch mit einer super Geschichte die realistisch ist. ich hatte mich sehr gefreut diese Geschichte zu lesen und ich habe jetzt echt Lust auch mal auf ein Festival zu besuchen.

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

      *

      Ich stimme zu