Rezension

[Rezension] Percy Jackson – Diebe im Olymp

    Quelle Carlsen Verlag

    Titel; Percy Jackson – Diebe im Olymp /Autor: Rick Riordan / Teil einer Reihe: ja, Band 1 Percy Jackson /Genre: Fantasy / Verlag: Carlsen Verlag/ Seitenzahl: 448 Seiten / Veröffentlichung: 20. Januar 2010 / Preis: 16,90 €/ ISBN: 978-3551554376
    Quelle Amazon

    Percy versteht die Welt nicht mehr. Jedes Jahr fliegt er von einer anderen Schule. Ständig passieren ihm seltsame Unfälle. Und jetzt soll er auch noch an dem Tornado schuld sein! Langsam wird ihm klar: Irgendjemand hat es auf ihn abgesehen. Als Percy sich mit Hilfe seines Freundes Grover vor einem Minotaurus ins Camp Half-Blood rettet, erfährt er die Wahrheit: Sein Vater ist der Meeresgott Poseidon, Percy also ein Halbgott. Und er hat einen mächtigen Feind: Kronos, den Titanen. Die Götter stehen Kopf – und Percy und seine Freunde vor einem unglaublichen Abenteuer …

    Quelle Amazon

    Nach langen hin und her ob ich die reihe doch noch mit meinen 17 Jahren anfangen soll habe ich es mir einfach in unserer Bibliothek ausgeliehen und es nicht bereut! Details folgen 😀

    Erstmal zum Schreibstil er super angenehm flüssig und extrem witzig! Wir erleben die Geschichte aus der Perspektive von Percy. Seine Sprüche, die er auf lager hat, ist einfach genial es macht das Buch aus wie ich finde und lässt jüngere es etwas besser verstehen und genießen. Das Cover ist nicht mein liebstes aus dieser der reihe aber dennoch auf den dritten platz wenn ich sie stufen kann. Es passt auch gut zum Inhalt und zum alter der alter Stufe die angesprochen werden sollte. ich finde es auch echt gut das es klar ist wer wer ist wenn man den Klappentext liest der junge ist klar Percy und der große Kopf müsste Zeus sein. Man hat sich beim Cover wie ich finde auch was dabei gedacht es ist nicht wie andere Cover die ich zuhause stehen habe, sondern von einem Illustrator bzw. einem Designer gezeichnet worden einfach super!

    ‘Und wie seid ihr bitte gestorben?’ 
    Ich stieß Grover an. 
    ‘Äh, naja … ertrunken … in der Badewanne.’ 
    Wir nickten. 
    ‘Große Badewanne.’

    Percy Jackson Diebe im Olymp

    Vielleicht kenn fast jeder die Geschichte aus dem filmen oder hat die Reihe gelesen ich habe jetzt beim ersten teil beides getan. Ich muss sagen dieses Beispiel ist gut, um zu sagen, dass der Film nur Eckdaten vom Buch. aber dennoch mag ich den Film denn es hilft etwas in die Geschichte rein kommt. Im ersten Band durfte ich mich auf die Reise eines Halbgottes mit begleiten. Der 12-jährige Percy muss nach einem angreift von einem Monster (sie werden im Buch Wohlgesinnte genannt) in das Sommer Camp für Götterkinder fliehen. Seine Mutter wird darauf hin entführt aber Percy weiß nicht vom wem. Doch selbst im Camp ist er nicht sicher und bekommt daher einen Auftrag. Er soll den gestohlen Herrscherblitz des Zeus wieder finden um ihn bis zur Sommersonnenwende zum Olymp zurückbringen, doch die Sommersonnenwende steht kurz bevor. Percy bricht auf aber ist nicht alleine seine Freunde Grover, der ein Satyr ist, und Annabeth, die Tochter der Athene begleiten ihn und wollen ihn helfen bei der Suche. Die Suche Führt sie in das reich des Hades in die Unterwelt aber ob sie dort das finden, was sie suchen möchte ich euch nicht verraten!

    Ich muss sagen es gab wirklich viele Abenteuer die nach einander kommen wenn das eine vorbei ist ist man schon mitten im nächsten, was ich echt klasse fand, so wird es gar nicht langweilig, sondern man fiebert regelrecht mit und will mit Percy mitkämpfen. Die Charaktere waren super dargestellt und ich konnte mir richtig gut vorstellen, wie Annabeth ihre Sprüche Percy an den Kopf wirft oder wie Grover an einer Dose kaut. Wie Percy sich mit Annabeth schreitet. Das Ende war super es kam mir nicht so vor als würde da noch was fehlen, was die Handlung noch gebraucht hätte.

    Mit “Percy Jackson – Diebe im Olymp” hat der Autor einen super ersten Band geschaffen der wirklich Lust auf mehr bei mir gemacht hat. Band zwei ist schon angefangen worden!

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

      *

      Ich stimme zu