Rezension

{Rezension} Ezlyn. Im Zeichen der Seherin

    Informationen

    Titel: Ezlyn. Im Zeichen der Seherin | Autor: Karolyn Ciseau | Teil einer Reihe: Nein| Genre: Fantasy | Verlag: Carlsen| Seitenanzahl: 384 Seiten | ET: 05.03.2020 | Preis Buch: 14 € | ISBN: 978-3-551-58422-9

    Quelle: Thalia

    Klappentext

    **Kannst du das Schicksal aufhalten?**
    Ezlyn hat eine besondere Gabe, sie kann das Ende eines jeden Menschen voraussehen. Tag und Nacht verfolgen sie die schrecklichen Bilder ihrer Visionen. Und eine hat sich unauslöschlich in ihr Gedächtnis eingebrannt: ihr eigener Tod, verursacht durch die Hand eines Schattenkriegers. Einer jener Männer, die bekannt und gefürchtet sind für ihre Fähigkeit, durch bloße Berührung Leben zu nehmen. Als Ezlyn schließlich in den Dienst einer reichen Adelsfamilie tritt, führt ihr Schicksal sie ausgerechnet an die Seite eines solchen Schattenkriegers. Der schweigsame und unnahbare Dorian könnte der sein, der ihr den Tod bringt – und dennoch bewegt er ihr Herz wie kein anderer …

    Quelle Thalia

    Meine Meinung

    “Lady Ezlyn?”

    “Ja?”

    “Euere Sommersprossen…”

    […]

    “Was ist damit?

    “Sie sind wunderschön. wie eine Sternenkarte”

    S.116 Print Ausgabe {Gespräch Ezlyn und Dorian}

    Als ich auch Instagram beim Carlsen Verlag gesehen habe das es bei denen jetzt diese Romantasy Boxen zu kaufen gab. Erst wollte ich die große Box mir holen aber dann habe ich mich um entschieden und habe mir die Box zu diesem Buch gekauft. Erst hatte ich es bereut da die anderen beiden Bücher mich auch sehr interessieren aber dann habe ich die beiden über NetGalley als Rezensionsexemplar bekommen habe. Hätte es diese boxen nicht gegeben oder es wären keine mehr da gewesen hätte ich mir die Bücher auch so gekauft da die Klappentexte mich sehr angesprochen haben.

    Wie immer fange ich mit dem Cover an und ich muss sagen es ist einfach nur wunderschön. Die Frau darauf ist für mich die Protagonistin genau so habe ich mit Ezlyn vorgestellt. Die Farben die benutzt wurden sind momentan total meins ich bin irgendwie auf einen lila Trip und finde alles in Lila toll. Der Schreibstil von Karolyn Ciseau ist einfach wunderbar er ist leicht und locker zu lesen und man fliegt geradewegs durch die Seiten.

    Der Klappentext verrät schon etwas über den Inhalt, aber natürlich nicht alles. Das Buch beginnt an dem Tag wo Ezlyn ihre aus Ausbildung zur Todesseherin beendet dieses ende der Ausbildung führt dazu das sie verkauft und ihren neuen „Herren“ kennenlernt. Dort angekommen muss sie sich einer für sie neuen Welt voller Blendung und Vorurteilen stellen. Zu Anfang dachte ich es steuert direkt in eine Dreieck Beziehung hinein aber die Autorin hat mich da an der Nase herum geführt. Ich hatte auch erst überlegt, ob es oder wie es weiter geht also war ich echt gefesselt und wollte wissen was wird es jetzt nach dem die Enthüllung kam wurde es noch spannender und überhaupt nicht langweilig. Ich habe in verschiedenen Rezensionen gelesen das manche sich die Romanze ein klein wenig mehr intensiver gewünscht hätten. Ich muss gestehen ich fand es sehr angenehm, dass die Lebensgeschichte in der Mitte bis zum genialen Ende leichter war als eine die ich vor diesem Buch gelesen hatte. Dennoch fand ich sie auf eine weiße intensiv beide vertrauen einander und am Ende kann man sehen das aus dieser Romanze was Ernstes wird (Ich hoffe immer noch, dass es kein Einzelband ist).

    Das Worldbuilding war einfach nur genial, die Idee von dieser Geschichte ist genial. Wie gesagt ist Ezlyn eine Todesseherin was das bedeutet sie kann, wenn sie jemanden berührt sehen wie die Person ihr gegenüber sterben wird. Was ich auch sehr interessant fand ist das, wenn eine Person gestoben ist und das erst verkürzen Passiert ist sie sehen kann wie die Person gestorben ist. Dann gibt es noch die Schattenkrieger Dorian ist einer von ihnen ihre Hände bringen den Menschen den Tod die Körper seiner Opfer verschwinden in Rauch. Der Ruf den der Schatten Krieger ist daher auch nicht gerade toll sie werden überall geflüchtet und ich hatte auch mehr mals das Gefühl das für Dorian diese Gabe eher ein Fluch ist so ist es auch bei Ezlyn.  Was ich auch interessant fand waren die Feuervögel die die Todesseherin als Begleiter haben sie erinnern mich durch die Beschreibung an einen Phönix. Ich stelle sie mir als wunderschöne Wesen vor die ebenso gefährlich sind.

     Dann kommen wir auch noch wie die Gesellschaft aufgebaut ist und auch die Religion. Die Rangfolge der Gesellschaft ist eigentlich nicht neues es gibt einen Herrscher den Kaiser dieser regiert das Land dann gibt es noch die Lords die ihm treu ergeben sind. Danach kommt die Bürgerschaft die Arbeiter und Bediensteten und als letztes die Armen Bürger. Die Religion ist da schon mehr interessant es gibt Drei Götter jeder von ihnen wird angebetet es heißt auch das sie den Menschen Magie gegeben haben sowie die gaben.

    Der Verlauf von der Handlung hat mir auch sehr gefallen zu Anfang geht es etwas ruhiger zu da wir die Welt erstmal kennenlernen sollen aber ab der Mitte geht es richtig voran ein Ereignis nach dem anderen, Wendungen mit denen du nicht gerechnet hast. Dinge passieren die Fragen auf werfen und nicht richtig beantwortet werden und dann geht es dem ende zu und was soll ich sagen das Ende hat alles getoppt es war einfach nur bamm. Es gibt auch definitiv Potenzial für einen zweiten Band. Daher hoffe ich auch darauf da ich die beiden gerne noch einen Band begleiten möchte.

    Zuallerletzt möchte ich noch über die beiden Protagonisten reden. Da fange ich mal mit Ezlyn sie war mir von der ersten Seite an schon sympathisch. Sie ist eine kleine Rebellin die ihre „Gabe“ hasst. Sie ist auch eine kleine Rebellin und ein Freigeist und sie bricht auch regeln die richtig Ärger bedeuten können. In laufe der Handlung wachst sie, sie wird stärker und sieht hinter den Schleier von vielen Dingen. Sie wird zu einer richtigen Kämpferin die von einem Mädchen zu einer Frau geworden ist. Dorian konnte ich erst nicht so recht leiden er ist auf den ersten Blick kalt und ein richtiges Monster. Aber desto mehr man unter seiner Maske sehen kann sieht man sein wahres ich er ist zwar ein Schatten Krieger und bringt den Tod hat aber eine Wärme die einfach nur schön ist. Was ich an ihn auch so möchte ist, wenn er liebt, liebt er richtig das merkt man am besten in der Letzten Szene des Buchs die ich jetzt nicht erwähnen möchte. Zusammen gefasst kann man sagen beide Charaktere sind gut ausgearbeitet worden und konnten sich entfalten Emotionen die sie empfunden haben, konnte ich mitfühlen. Die neben Charaktere sind ebenfalls gut ausgearbeitet worden und es gab von ihnen einen schönen Mix.

    Fazit

    Eine tolle spannende Geschichte mit romantischen Elementen. Die mich von der ersten bis zur letzten Seite mit ihrer Welt den Charakteren und mit der Handlung packen konnte. Dennoch bleiben fragen offen und lassen hoffen, dass es einen zweiten Teil geben wird. Für mich ist diese Buch ein Highlight diesen Monat. Absolute Leseempfehlung!!!

      Eine Antwort schreiben

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

      *

      Ich stimme zu