Rezension

{Rezension} Priest of Bones

    Anzeige / Rezensionsexemplar

    Informationen

    Titel: Priest of Bones – Der Kampf um den Rosenthron|Originaltitel: Priest of Bones |Autor: Peter McLean |Reihe: ja, Band 1|Genre: Fantasy |Verlag: Klett-Cotta |Seitenanzahl: 412 Seiten |ET: 22. Februar 2020 |Preis Buch: 17 €|ISBN:  978-3608964141

    Quelle: Amazon/ Thalia

    Klappentext

    Soldaten, Gangster, Magier… in den dunklen Gassen der Stadt wird darum gekämpft, wer in den Spelunken, Bordellen und Tempeln des Glückspiels das Sagen hat. Der Soldatenpriester Tomas Piety und seine Leute haben ein einfaches Ziel, sie wollen Alles, und das jetzt.

    Der Krieg ist aus, aber die Probleme scheinen erst richtig anzufangen. Der Armeepriester Tomas kehrt mit seinen Soldaten und seiner Stellvertreterin Bloody Anne zurück nach Ellinburg. Aber die Stadt hat sich verändert, sein Imperium besteht nicht mehr. Längst haben andere Kriminelle die Kontrolle über die Gasthäuser, Bordelle und das Glücksspiel übernommen und ein dichtes Netz von Spitzeln geschaffen. Aber Tomas will sich zurückholen, was einst ihm gehörte. Er baut eine Gang auf, die an Gewitztheit und Schlagkraft nicht zu übertreffen ist. Und dann ist da noch Billy the Kid, ein Junge, der von der Göttin berührt ist und über beängstigende magische Fähigkeiten verfügt.

    Quelle: Thalia

    Meine Meinung

    Als ich das Cover zum ersten Mal gesehen habe wusste ich sofort das Buch möchte ich lesen. Es ist ein schönes Detail reiches Cover das mit seiner düsteren Atmosphäre einfach nur genial. Der Schreibstil ist sehr flüssig und auch lebendig. Wenn man das Buch zum ersten Mal aufschlägt kann man das Buch einfach nicht mehr aus der Handlegen da es einfach so fesselnd ist.
    Der Protagonist Thomas ist ein sehr interessanter Charakter. Der auf der einen Seite von dem Krieg ziemlich abgehärtet wurde und auch ein sehr entschlossener Anführer seiner Truppe ist. Auf der anderen Seite hat er trotz allem ein starkes Moralempfinden. Er hat sein Herz am rechten Fleck dazu kommt das er hohe moralische Grundsätze hat. Dies macht ihn zu einem sehr interessanten Charakter es hilft auch seine Entscheidungen besser nachzuvollziehen. Ich mochte es wie er dar gestellt wurde. Er ist auch ein echt guter Anführer der eine schwierige Aufgabe steht. Denn er muss seine Gefolgschaft zusammenbringen und sein Gebiet zurückerobern.
    Die Nebencharaktere waren auch sehr vielschichtig und sehr unterschiedlich. Ich hätte doch noch so einiges mehr von ihnen erfahren was leider nicht so richtig möglich war aber dennoch lernt man etwas von ihnen kennen. Im Buch war es durchgängig spannend es gab fesselnde kämpfe die etwas mehr brutal erzählt werden. Was ich bemerkt hatte das es den Autor nicht schwergefallen ist manche Charaktere sterben zu lassen. Was mir aber ein wenig gefehlt hat in diesem Buch war die Magie. Es war zwar immer ein Hauch von Magie vorhanden, aber ich habe da etwas mehr Magie erwartet. Ich hoffe das diese in Teil 2 eine größere Rolle spielen wird.

    Fazit

    Mir hat die Geschichte rund um Thomas sehr Gefallen der Schreibstil ist sehr angenehm ich freue mich sehr auf den 2 teil das der erste Teil mit einem Cliffhanger endet.

      Eine Antwort schreiben

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

      *

      Ich stimme zu